+

Schwerer Unfall am Eschenloher Tunnel

Vier Verletzte nach Frontal-Crash: die neuesten Erkenntnisse

  • schließen

Eschenlohe - Zwei Schwerverletzte und zwei Personen mit leichten bis mittelschweren Blessuren – das ist die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes auf der B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau.

Vier Verletzte, 65 000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am späten Montagnachmittag auf der B 2 zwischen Oberau und Eschenlohe. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, steht nach Auskunft der Polizei noch nicht endgültig fest. Aus bisher ungeklärter Ursache war ein 18-jähriger Krüner gegen 17 Uhr vor der südlichen Einfahrt des Eschenloher Tunnels auf die Gegenfahrbahn geraten. Ein Münchner (60), der Richtung Garmisch-Partenkirchen unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen. Es kam zum Frontalzusammenstoß.

Dabei erlitten die beiden Fahrer schwere Verletzungen. Sie wurden wie einer der Beifahrer des jungen Isartalers, ein schwerst verletzter Krüner (20), von den Rettungskräften in die Unfallklinik Murnau gebracht. Sein zweiter Begleiter, ein 18-jähriger Wallgauer, kam mit leichten Blessuren ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Vor Ort kümmerten sich Kräfte des Bayerischen Roten Kreuzes, des Münchner Krankentransports, Notärzte und das Team des ADAC-Hubschraubers Christoph Murnau um die Verletzten.

An den beiden Pkw, die abgeschleppt werden mussten, entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 65 000 Euro. Die Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle wurde nach der Begutachtung durch die Polizei Murnau mit einem Spezialgerät von den ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten gereinigt. Im Einsatz befanden sich neben den Beamten auch 14 Mann und drei Fahrzeuge der Feuerwehr Eschenlohe. Die Bundesstraße blieb in diesem Bereich gut zweieinhalb Stunden gesperrt, der Verkehr wurde über die Autobahn umgeleitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Rollschuhläufer unterwegs: Skaternacht in Ohlstadt kommt gut an
Es lohnt sich auf den Nachwuchs zu hören. Auf Anregung des Kindergemeinderats  fand in Ohlstadt die erste Roller- und Skaternacht statt. Und war ein voller Erfolg. Rund …
200 Rollschuhläufer unterwegs: Skaternacht in Ohlstadt kommt gut an
Abschlussausstellung: Schulen für Holz und Gestaltung
49 Absolventen der Einrichtung nehmen ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Ihre praktischen Arbeiten durften sie  bei der Jahresausstellung zeigen. Die Objekte begeistern …
Abschlussausstellung: Schulen für Holz und Gestaltung
Die meisten Impfgegner beheimatet der Landkreis Garmisch-Partenkirchen 
Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist die Impfquote vergleichsweise niedrig. Im Raum Murnau gibt es die meisten Prophylaxe-Skeptiker.
Die meisten Impfgegner beheimatet der Landkreis Garmisch-Partenkirchen 
Immer mehr Asiaten zu Gast
Die Asiaten sind im Kommen. Tourismusdirektor Peter Ries drückte es bei der Vorstellung der Zahlen für das erste Halbjahr so aus: „China explodiert.“ Der Zuwachs bei den …
Immer mehr Asiaten zu Gast

Kommentare