+
Hunderte Gläubige und Schaulustige zieht die Seeprozession in Seehausen Jahr für Jahr an. Nicht 2020. Corona lässt dies nicht zu.

Alternative ist ein Gottesdienst mit 25 Gläubigen 

Fronleichnam: Corona verhindert Seeprozession in Seehausen

  • Andreas Mayr
    vonAndreas Mayr
    schließen

Bislang fiel dieses große Fest für Gläubige und Schaulustige nur wegen schlechten Wetters aus. In diesem Jahr muss die bekannte Seeprozession in Seehausen wegen Corona ausfallen. 

Seehausen – Die Insel Wörth gehört am Donnerstag den Kühen. Die Mutterkuh-Herde der Familie Weiß lebt und weidet dort. Sie wird auch an Fronleichnam grasen. Der Bootsverleih hat ebenfalls geöffnet. Wenn das Wetter mitspielt, kann jeder mit den Schiffchen den See erkunden. Im Grunde ist alles wie immer in Seehausen. Nur, dass an diesem Donnerstag nichts wie immer ist.

Das Dorf feiert Fronleichnam normalerweise auf dem See und auf der Insel. Dafür ist es deutschlandweit bekannt. Nachrichtenagenturen und Fernsehsender entsenden ihre Kameramänner, um das Bild des mit Schiffen bedeckten Sees einzufangen. Bisher hatte nur das schlechte Wetter die Kraft, diesen einmaligen Gottesdienst in einen gewöhnlichen zu verwandeln. Nun hat das Coronavirus eine ähnliche, nur noch größere Wirkung entfaltet. Seehausen begeht das Fest am Donnerstag in der Pfarrkirche. Mit 25 Gläubigen.

2013 ist Prozession in Seehausen zum bislang letzten Mal ausgefallen

Vor einem Jahr noch hat Angelika Guglhör, Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, von den sieben fetten Jahren erzählt, die die Ägypter im Buch Moses erleben. Sechs fette Jahre, im übertragenen Sinn, genossen die Seehauser. Mit Sonne und vielen Gästen. Wunderschöne Feiertage. 2013 war die Prozession zuletzt ausgefallen. Wegen Regen. Hoffentlich folgen keine mageren Jahre, sagte Guglhör voriges Jahr. Im Spaß. „Ich sehe 2020 nicht als mageres Jahr, sondern als besonderes“, sagt sie jetzt. Regen und Sturm haben schon häufiger die See-Fahrt verhindert, manchmal sogar einige Jahre hintereinander. Eine Epidemie noch nie. „Allen fällt es schwer“, sagt Guglhör. Aber mei, so sei’s nun einmal. „Unsere Pflicht ist, dass die Leute gesund bleiben, einen Auflauf mit ein paar hundert Menschen braucht man nicht.“

Die Pfarrgemeinderätin hat bereits einen der streng regulierten Gottesdienste erlebt. 25 Menschen in einer großen Kirche mag für manche befremdlich sein. Guglhör sagt: „Es ist anders.“ Die Gläubigen meldeten sich vorher an. Man vermied damit Gedrängel um Plätze. Singen darf man dieser Tage nicht. Dafür haben die Seehauser Franz Raith, den Organisten. „Der spielt so schön, da muss man gar nicht singen.“ Die Messe am Donnerstag läuft ähnlich ab: 25 Menschen drinnen, Außenlautsprecher für weitere draußen, Desinfektions-Spender am Eingang, kein Gesang, Raith an der Orgel. An das Hochfest erinnert immerhin der Schmuck – Kirchenfahnen und Birken, wie es die Tradition verlangt. Das Konzept hat Guglhör mit Gemeindereferentin Mona Schmid und Vertretungs-Pfarrer Peter Seidel aus Habach erarbeitet, auch wenn der die Messe in seiner Gemeinde feiert. Hilfe kommt aus Benediktbeuern, von den Patres im Kloster. „Die sind alle so verständnisvoll“, sagt Guglhör.

Viel trauriger aus die abgesagte Seeprozession: Abschied von Pfarrer Walter noch nicht möglich

Sie hat auch Thomas Renftle, den neuen Priester, eingeladen. Nächste Woche möchte er vorbeikommen und mit den Verantwortlichen über die Zukunft reden. Zum 1. September übernimmt er das vakante Amt nach dem Tod von Robert Walter. Hier sieht Guglhör das eigentliche Problem in der schwierigen Coronazeit: Dass die Gemeinde noch keine Chance fand, sich würdig von Pfarrer Walter zu verabschieden. Eine abgesagte See-Prozession gehe schon in Ordnung. „Unserer Kirche besteht schließlich nicht nur aus der Fronleichnam-Prozession.“ 

Das könnte Sie auch interessieren:
Seeprozession in Seehausen: Demonstration des Glaubens

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie im Katastrophenfilm: Land unter in Riegsee
Das Unwetter, das sich am späten Donnerstagnachmittag über dem nördlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen entlud, hat besonders schlimm in der Gemeinde Riegsee gewütet. …
Wie im Katastrophenfilm: Land unter in Riegsee
CSU: Poller am Obermarkt sollen weg
Die CSU hat beantragt, die Poller am Obermarkt zu beseitigen. Die Verwaltung sagt, dass sich die Aufstellung der Pfosten bewährt habe.
CSU: Poller am Obermarkt sollen weg
Unwetter sorgt rund um Murnau für Verwüstung: Wasser bahnt sich Weg in Häuser - Bäume aus der Erde gerissen
Ein heftiges Gewitter hat in und um Murnau für überflutete Straßen gesorgt - doch das war noch nicht alles.  Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz. 
Unwetter sorgt rund um Murnau für Verwüstung: Wasser bahnt sich Weg in Häuser - Bäume aus der Erde gerissen
Mann präpariert Auto mit „Greta Thunberg“-Zöpfen - und löst Großfahndung in zwei Ländern aus
Sein Humor kommt einen Bayer nun teuer zu stehen. Er hatte auf beiden Seiten der deutsch-österreichischen Grenze eine Großfahndung ausgelöst - mit einem üblen Scherz. 
Mann präpariert Auto mit „Greta Thunberg“-Zöpfen - und löst Großfahndung in zwei Ländern aus

Kommentare