Pfarrer Thomas Renftle (stehend vo.l.) wird von Dekan Siegbert Schindele (am Pult) in einem feierlichen Gottesdienst in Seehausen in sein Amt als Leiter der Pfarreiengemeinschaft eingeführt.
+
Der neue Mann Gottes am Staffelsee: Pfarrer Thomas Renftle (stehend vo.l.) wird von Dekan Siegbert Schindele (am Pult) in einem feierlichen Gottesdienst in Seehausen in sein Amt als Leiter der Pfarreiengemeinschaft eingeführt.

Thomas Renftle bei seiner Einführung berührt

Neuer Pfarrer am Staffelsee: Empfang mit weit geöffneten Armen

Corona-Beschränkungen hin oder her: Die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft Staffelsee haben ihren neuen Priester Thomas Renftle mit großer Herzlichkeit empfangen.

  • Im März hat die Pfarreiengemeinschaft Staffelsee ihren beliebten Seelsorger Robert Walter verloren, der an Krebs starb.
  • Nachfolger Pfarrer Thomas Renftle ist nun in sein neues Amt eingeführt worden.
  • Der neue Seelsorger zeigt sich berührt vom Empfang und der offenen Freundlichkeit, die ihm entgegengebracht wird.

Seehausen – Neben der Festmesse zur Amtseinführung in Seehausen wurden Begrüßungsgottesdienste in Schöffau, Spatzenhausen und Uffing für Renftle zum nachhaltigen Erlebnis.

Neuer Pfarrer Thomas Renftle: Festliches Willkommen hätte schöner nicht sein können

Und schöner hätte der Empfang für Thomas Renftle am herrlich lauen Samstagabend in Seehausen kaum laufen können. Gespannt warteten die festlich gekleideten Gläubigen, bis unter Glockengeläut und feierlichen Klängen eines Bläserquartetts ihr neuer Pfarrer Thomas Renftle zusammen mit Dekan Siegbert Schindele (Murnau) und Diakon Bernhard Winter in den Friedhof einzog. Begleitet wurden sie von einer großen Ministrantenschar sowie den örtlichen Fahnenträgern. Die meisten Seehauser kannten ihn noch nicht persönlich, den 46-jährigen Allgäuer, der ab sofort die Pfarreiengemeinschaft am Staffelsee leitet.

Einführung von Pfarrer Renftle wegen Corona unter strengen Vorschriften

Die Festmesse zur offiziellen Amtseinführung durch Dekan Schindele wurde coronabedingt unter strengen Hygienevorschriften im Freien gehalten – dafür war im Friedhof ein Altar aufgebaut, und sogar ein Instrument für Organist Franz Raith stand parat. 50 bunte Holzfische, liebevoll von den Ministranten für „ihren“ neuen Pfarrer gestaltet, symbolisierten im Verbund mit blauen Tüchern die Fülle und Schönheit des Sees, an dem Thomas Renftle fortan wirkt. Pater Dr. Lothar Bily, Direktor des Klosters Benediktbeuern, Pfarrer Florian Bracker von der evangelischen Gemeinde Murnau sowie sämtliche Bürgermeister der Pfarreiengemeinschaft verfolgten, wie die Ernennungsurkunde, ausgestellt von Bischof Bertram Meier, verlesen wurde. Dann übergaben die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden aus Seehausen, Uffing, Spatzenhausen und Schöffau symbolisch Schlüssel, Segenskreuz, Evangeliar sowie einen Korb mit Brot und Salz.

Beliebter Seelsorger Robert Walter verlor Kampf gegen den Krebs

In seiner Predigt ließ Dekan Schindele nochmals das bewegte vergangene Jahr Revue passieren, tief überschattet vom Tod des beliebten Seelsorgers Robert Walter, der am 27. März dieses Jahres mit gerade einmal 56 Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren hatte. „Du übernimmst ein reich bestelltes Feld“, sprach er dem neuen Amtsbruder Mut zu. Er selbst habe in dieser schwierigen pfarrerlosen Zeit Einblick in die Pfarreiengemeinschaft erhalten und sei begeistert vom Zusammenhalt „so vieler wunderbarer und wertvoller Menschen – sie alle freuen sich darauf, den Weg mit dir zu gehen und werden dich tatkräftig unterstützen“. Am Ende des Gottesdienstes hielt Seehausens Bürgermeister Markus Hörmann (CSU) eine herzliche Willkommensrede.

Pfarrer Renftle zeigt sich berührt von Empfang und offener Freundlichkeit

Thomas Renftle zeigte sich in seinen Dankesworten sehr berührt vom Empfang und der offenen Freundlichkeit, die ihm überall entgegengebracht werde. Der „Schwabe in Oberbayern“ freut sich nach eigenen Worten riesig auf die Zeit am Staffelsee. Der Gottesdienst in Seehausen endete bei Dunkelheit – da passte ein Fackelspalier, mit dem Vereinsmitglieder des Ortes die Geistlichen zum Pfarrhaus geleiteten, optimal ins Bild.

Pfarrgemeinderatsvorsitzende Angelika Guglhör bedauerte sehr, den neuen Pfarrer wegen der Corona-Beschränkungen nicht festlich bewirten zu können. Über ein feines Freiluft- Ständchen der Seehauser Blaskapelle, Blumen, Brotzeitkorb und viele warme Worte freute sich Thomas Renftle aber mindestens ebenso.

Barbara Jungwirth

Lesen Sie auch: Gläubige trauern um Dekan Robert Walter

Ebenfalls interessant: Nachfolger von Robert Walter steht fest: Er kommt aus dem Allgäu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentare