Vorgänger hat das Handtuch geworfen

Strandbad Seehausen: Da-Noi-Chef pachtet Gastronomie

  • schließen

Die Suche hat ein Ende: Marco Pollini übernimmt die Gastronomie im Seehauser Strandbad. Er bekam sofort einen Fünf-Jahres-Vertrag. 

Seehausen – Ein ausgewiesener Fachmann übernimmt die Gastronomie im Seehauser Strandbad: Marco Pollini, Inhaber des Murnauer Restaurants Da Noi. Der Pachtvertrag laufe ab 1. Mai, bestätigte Rosemarie Biehler, Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Seehausen,  auf Tagblatt-Anfrage. Dem Verein gehört die Anlage, die im Sommer bei vollem Badebetrieb gerne mal 1500 Besucher anzieht. Pollinis Vorgänger, der ebenfalls italienische Küche aufgetischt hatte, hatte nach einem vertraglich vereinbarten Probejahr im vergangenen Herbst das Handtuch geworfen.

Pollini, der neue Mann, besitzt eine fundierte Ausbildung, sammelte Erfahrung in renommierten Häusern in Berlin und stammt aus einer Gastronomenfamilie. Vor rund drei Jahren übernahm er das Da Noi, das er auch künftig betreiben will. Der Verein erlässt Pollini das sonst obligatorische Probejahr und stattet ihn sofort mit einem Fünf- statt des sonst üblichen Drei-Jahres-Vertrags aus. Das hängt mit den umfangreichen Investitionen zusammen, die der neue Pächter tätigen wird. Er wolle unter anderem das Restaurant komplett neu einrichten und „ziemlich viel umgestalten“, sagt Biehler. „Dafür braucht er Sicherheit.“

 In der kommenden Woche sollen die Umbau- und Sanierungsarbeiten, bei denen in bestimmten Bereichen auch der Verein finanziell mit im Boot sitzt („Wir haben schwer verhandelt“), anlaufen. Unter anderem müsse die Küche teilweise erneuert und ein anderer Boden verlegt werden, so Biehler. Und unter der Terrasse, die 2018 vergrößert werden soll, werde „ein richtiger Kiosk entstehen für kleine Speisen, Eis und Getränke, der alles entzerrt“. Biehler, die bei der Pächtersuche darauf achtete, den bayerischen Wirtschaften im Dorf keine Konkurrenz vor die Nase zu setzen, zeigt sich überzeugt von Pollini: Es habe mehrere Interessenten gegeben, „aber er ist unsere beste Lösung. Ich habe bei ihm ein richtig gutes Gefühl“.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alle Ereignisse aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen im Live-Ticker
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden im Landkreis Garmisch-Partenkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Alle Ereignisse aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen im Live-Ticker
Alexander Dobrindts schmerzhafter Sieg
Das ist ein Sieg, der weh tut: CSU-Spitzenkandidat Alexander Dobrindt gewinnt zwar im Bundeswahlkreis 226 erneut das Direktmandat. Allerdings müssen die Schwarzen bei …
Alexander Dobrindts schmerzhafter Sieg
Innerhalb von 15 Jahren verliert CSU über 25 Prozent
Die Bundestagswahl 2017 bringt im Landkreis Garmisch-Partenkirchen feste Gefüge ins Wanken. Einen desaströsen Sonntagabend erleben dort CSU-Anhänger. Ebenso jene der …
Innerhalb von 15 Jahren verliert CSU über 25 Prozent
Ticker: Hotel in Farchant kommt, neue Fassade in Bad Kohlgrub
Die Ergebnisse der Bürgerentscheide: In Farchant jubeln die Hotel-Befürworter, in Bad Kohlgrub wird die Fassade fürs Rathaus neu geplant. 
Ticker: Hotel in Farchant kommt, neue Fassade in Bad Kohlgrub

Kommentare