+
Richtet mitunter massive Schäden an: der Biber.

Verpatzte Öffentlichkeitsarbeit

Veraltete Biber-Bilder: Bund Naturschutz entschuldigt sich

  • schließen

Per Pressemitteilung hatte der Bund Naturschutz veraltete Biber-Bilder in einen aktuellen Kontext gerückt - und dafür viel Kritik geerntet. Jetzt entschuldigt sich die Kreisgruppe für diesen „Fehler“. 

Landkreis – Der Bund Naturschutz (BN) rudert in der Biber-Debatte zurück und räumt nach einer Sitzung des Kreisvorstandes einen „bedauerlichen Fehler“ ein. Die Organisation war in ihrem Kampf gegen Bibertötungen am Staffelsee übers Ziel hinausgeschossen. Sie hatte Mitte März in einer Pressemitteilung, für die Dr. Rudolf Nützel (Vorsitzender der Ortsgruppe Murnau mit Umgebung) verantwortlich war, Bilder eines angeblich am Staffelsee erschlagenen Nagers in den aktuellen Kontext gerückt – musste dann aber einräumen, dass das Material aus dem Jahr 2015 stammt.

„Wir müssen uns leider anrechnen lassen, dass wir die Herkunft und das Alter der Bilder des getöteten Bibers nicht ausreichend überprüft haben und auf die Aussagen der Zeugin vertraut haben. Für die dadurch verursachten Missverständnisse möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen“, teilen Kreischef Axel Doering und Nützel in einer weiteren Pressemitteilung mit. Man sei sich einig, dass dieser Fehler dem Biber nicht genutzt habe. Die beiden Naturschützer stellen aber fest: „Der Biber ist prinzipiell keine Plage, sondern eine Bereicherung des Naturhaushalts.“ In der Schonzeit könne man jetzt nach Lösungen suchen, die dem Bestand gerecht werden, aber auch den Betroffenen von Biberschäden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Festivals in einem: „GAP_SOLL“ findet im Rahmen von „Zamma“ statt
Ein Festival von Jugendlichen für Jugendlichen – das ist „GAP_SOLL“. Anfang Oktober wird der Startschuss für die nächste Auflage im kommenden Jahr gegeben. Dieses Mal …
Zwei Festivals in einem: „GAP_SOLL“ findet im Rahmen von „Zamma“ statt
Saniertes Rathaus: Murnaus neue, alte Herzkammer
Im frisch sanierten Murnauer Rathaus wird zwar bereits seit fast drei Wochen wieder gearbeiten. Die offizielle Eröffnung fand aber erst jetzt statt. Die Festredner …
Saniertes Rathaus: Murnaus neue, alte Herzkammer
Umstrittene Flixbus-Haltestelle in Mittenwald: Jetzt steht der Fahrplan fest
Wohl oder übel haben es die Anwohner schlucken müssen: Die Bauarbeiten für die Fernbus-Haltestelle an der Alpenkorpsstraße sind so gut wie abgeschlossen. Ab 1. Oktober …
Umstrittene Flixbus-Haltestelle in Mittenwald: Jetzt steht der Fahrplan fest
Wanderer erscheint nicht zum Frühstück - kurz darauf gibt es traurige Gewissheit
Polizei und Bergwacht fanden im Bereich der Notkarspitze einen vermissten 68-jährigen Wanderer. Der aus dem Rheinland stammende Mann war offenbar abgestürzt und konnte …
Wanderer erscheint nicht zum Frühstück - kurz darauf gibt es traurige Gewissheit

Kommentare