Mit großen Geldscheinen unterwegs

Sind Wechselfallen-Betrüger in Mittenwald unterwegs?

Mittenwald - Auffällig, auffällig: Die Polizei Mittenwald rät zur Achtsamkeit. Es könnte sein, dass in der Marktgemeinde derzeit Wechselfallen-Betrüger ihr Unwesen treiben. 

Treiben in Mittenwald sogenannte Wechselfallen-Betrüger ihr Unwesen? Die Polizei ist jedenfalls nach zwei verdächtigen Begebenheiten am Dienstag alarmiert. 

Der erste Fall hat sich in einem Friseurgeschäft am Dekan-Karl-Platz ereignet. Dort wollte gegen 11.25 Uhr ein Mann einen 200-Euro-Schein umtauschen. Der Inhaberin kam das spanisch vor und lehnte ab. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen um die 1,80 Meter großen Mann von fester Statur und mit dunklen, kurzen Haaren. Er trug eine Baseball-Mütze und sprach gebrochen Deutsch. 

In der Bahnhofsgaststätte wiederum wollte gegen 12.25 Uhr ein Gast seinen Kaffee mit einem 500er begleichen. Der ungepflegte Kunde mit Zahnlücken misst zirka 1,80 Meter und ist um die 40 Jahre alt. Er trug eine blaue Jacke mit gelber Warnweste. „Ob Straftatbestände vorliegen, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest“, teilt ein Polizeisprecher mit. 

Hinweise nimmt die Inspektion unter Telefon 0 88 23/ 9 21 40 entgegen.

csc

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wallgauer Herz in Neuseeland vom Zoll gestoppt
Es war schon in Los Angeles, Irland und in Südafrika: das Alpenkultquadrat des Wallgauer Künstlers Bernhard Rieger. Nun sollte es im Rahmen der Aktion „Ein Herz klopft …
Wallgauer Herz in Neuseeland vom Zoll gestoppt
Almauftrieb in Grainau: Die Bergtour der Schafe
Almauftrieb – da denkt man zumeist an Kühe. Im abgelegenen Höllental, hoch über der tosenden Klamm, sind jedoch die Schafe unterwegs. Jeden Frühsommer aufs Neue.
Almauftrieb in Grainau: Die Bergtour der Schafe
Nazi-Ehrenbürger: Was macht Murnau mit Max Dingler?
Die Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und des ÖDP/Bürgerforums unternehmen einen Vorstoß, damit Max Dingler von der Liste der Ehrenbürger gestrichen wird. …
Nazi-Ehrenbürger: Was macht Murnau mit Max Dingler?
Alle drei Jungen gut entwickelt
In Murnau bahnt sich ein gutes Storchenjahr an: Die drei Jungen, die vor über vier Wochen im Horst auf dem Kamin der Emanuel-von-Seidl-Grundschule geschlüpft sind, haben …
Alle drei Jungen gut entwickelt

Kommentare