+
Deutschlands Speed-Hoffnung: Stefan Keppler beim Start zum Training an der Kandahar.

Weltcup: DSV-Präsident stellt Garmisch-Partenkirchen Ultimatum

Garmisch-Partenkirchen - Die Zukunft des Ski-Weltcups in Garmisch-Partenkirchen ist immer noch ungewiss - jetzt hat der Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV) der Marktgemeimde ein Ultimatum gestellt:

Lesen Sie dazu auch:

Verliert Garmisch-Partenkirchen den Ski-Weltcup?

Am Berg bereiten sich die Sportler auf die Abfahrt auf der legendären Kandahar (Samstag, 12 Uhr)vor, doch im Tal beherrschen am Freitag nicht die Zeiten vor dem Speed-Klassiker die Gespräche, sondern die Diskussionen um die Zukunft des Weltcups: Der Deutsche Skiverband (DSV) stellt die Rennen in Garmisch-Partenkirchen in Frage (das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt und Merkur Online berichtete exklusiv).

Nun legt DSV-Präsident Alfons Hörmann nach: „Wenn wir nicht bis Juni Klarheit darüber haben, wie es hier weitergeht, findet im nächsten Jahr kein Rennen in Garmisch-Partenkirchen statt“, sagt DSV-Präsident Alfons Hörmann der Nachrichtenagentur dapd.

matt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Damit‘s weidageht“: Gutschein-Aktion soll Geschäften durch die Corona-Krise helfen
Kein Produkt geht über den Tresen, kein Geld in die Kasse. Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen setzen den Geschäften in Garmisch-Partenkirchen zu. Eine Aktion soll …
„Damit‘s weidageht“: Gutschein-Aktion soll Geschäften durch die Corona-Krise helfen
Corona: Das Rote Kreuz näht Schutzmasken – Freiwillige und Unternehmen helfen zusammen
Medizinisches Personal braucht Corona-Schutzausrüstung. Dafür packt der Landkreis Garmisch-Partenkirchen an. Das Bayerische Rote Kreuz produziert Masken. Freiwillige und …
Corona: Das Rote Kreuz näht Schutzmasken – Freiwillige und Unternehmen helfen zusammen
Mehr Sicherheit für Radfahrer: 16 Trixi-Spiegel in Garmisch-Partenkirchen installiert
Der Tote Winkel ist gefährlich. Der Trixi-Spiegel hilft, dass Lkw-Fahrer ihre Umgebung besser im Blick haben. Einige Exemplare gibt‘s jetzt in Garmisch-Partenkirchen.
Mehr Sicherheit für Radfahrer: 16 Trixi-Spiegel in Garmisch-Partenkirchen installiert

Kommentare