+
Bereit für den Auftritt: Josef Hoiß junior mit seiner Tuba. 

Volles Programm von Mittwoch bis Sonntag

Das erwartet Besucher beim Bezirksmusikfest

Die Vorfreude bei den Beteiligten ist riesig: Am Mittwoch beginnt das Bezirksmusikfest in Hofheim. Jeden Tag ist etwas geboten.

Hofheim Die Vorbereitungen für das 23. Bezirksmusikfest des Bezirks Werdenfels am 28. Mai in Hofheim laufen auf Hochtouren. Und die Vorfreude bei allen Beteiligten ist riesengroß. Für die Mitglieder der Musikkapelle Spatzenhausen, die gleichzeitig ihr 110-jähriges Bestehen feiert, und alle anderen Mitwirkenden ist das Fest ein gewaltiger Kraftakt.

Das Programm beginnt an diesem Mittwoch mit einem Sternmarsch mehrerer Nachbarkapellen zum Feuerwehr-Gerätehaus. Höhepunkt der Großveranstaltung stellt das Bezirksmusikfest am Sonntag, 28. Mai, mit über 50 teilnehmenden Kapellen, Spielmannszügen und Trommlerzügen dar, bei dem die Organisatoren bis zu 4000 Besucher erwarten. Natürlich werden auch die Ortsvereine mit ihren Fahnenabordnungen dabei sein.

Josef Hoiß junior von der Musikkapelle Spatzenhausen freut sich schon mächtig auf die Festlichkeiten und hat seine Tuba bereits blank geputzt. „Das ist schon etwas Besonderes für ein kleines Dorf“, meint der 19-Jährige mit spürbarer Begeisterung.

Das Programm: 

Mittwoch, 24. Mai: 18.15 Uhr: Aufstellung am Feuerwehrhaus; 18.30 Uhr; Gedenken am Kriegerdenkmal; 18.45 Uhr: Sternmarsch der Nachbarkapellen Uffing, Söchering, Seehausen und Eglfing zum Feuerwehrhaus. 19 Uhr: Gemeinschaftschor; 19.30 Uhr: Abmarsch zum Festzelt; ab 20 Uhr: Unterhaltung mit den Nachbarkapellen.
 Donnerstag, 25. Mai: 10 Uhr: Eintreffen der Oldtimer; 13.30 Uhr: Oldtimerrundfahrt, im Festzelt spielen das Murnauer Jugend- und Blasorchester sowie die Aidlinger Blaskapelle zur Unterhaltung auf; ab 20 Uhr Unterhaltung mit den „Musikatzen“ aus Neumarkt-Sankt Veit.
Freitag, 26. Mai: ab 19 Uhr: Blasmusik der Extraklasse mit „BLECHpfiff“ aus dem Oberland und der Tiroler Formation „Viera Blech“.
Samstag, 27. Mai: 20 Uhr: Mährischer Abend mit der Blaskapelle „Mistrinanka“ (Einlass ab 19 Uhr). Sonntag, 28. Mai: 8.30 Uhr: Kirchenzug; 9 Uhr: Feldgottesdienst am Strauß-Anger (bei schlechtem Wetter im Festzelt); 10 Uhr: Marschmusikwettbewerb auf der Dorfstraße, währenddessen spielt die Musikkapelle Schöffau im Festzelt; 13 Uhr: Massenchor am Strauß-Anger; 14 Uhr: Festzug durchs Dorf mit allen Kapellen, Spielmanns- und Trommlerzügen; anschließend spielen die Kapellen aus Bad Bayersoien und Huglfing im Festzelt; 20 Uhr: Ausklang der Festtage mit der Kapelle Habach.

Heino Herpen


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugzeug zerschellt an Berg - Luftfahrtbehörde hat Vermutung zur Ursache
Flugzeugunglück im Wettersteingebirge: Ein Kleinflugzeug ist am frühen Donnerstagabend in der Nähe von Leutasch (Tirol) abgestürzt. Drei Menschen starben.
Flugzeug zerschellt an Berg - Luftfahrtbehörde hat Vermutung zur Ursache
Bergsteiger bei Oberammergau tödlich verunglückt - Identität geklärt
Wieder kam es im Landkreis Garmisch-Partenkirchen zu einem tödlichen Bergunglück. Bei Oberammergau stürzte ein Mann ab - jetzt wurde die Identität geklärt.
Bergsteiger bei Oberammergau tödlich verunglückt - Identität geklärt
Ettal: Klosterhotel Ludwig der Bayer feiert 400-jähriges Jubiläum
Mit lokaler Prominenz, Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Freunden und Stammgästen feierte das Hotel Ludwig der Bayer im Kloster Ettal jetzt sein 400-jähriges Bestehen.
Ettal: Klosterhotel Ludwig der Bayer feiert 400-jähriges Jubiläum
Schwarzbau am Hausberg: Von der Hütte zum Wochenendhaus
Immer wieder stoßen die Behörden auf Schwarzbauten. Der vorliegende am Hausberg in Garmisch-Partenkirchen mutet besonders dreist an. Aus einer kleinen Hütte erwuchs eine …
Schwarzbau am Hausberg: Von der Hütte zum Wochenendhaus

Kommentare