Höhe des Schadens noch unklar

Kellerbrand in Hofheim: Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Die aufsteigende Rauchsäule war kilometerweit zu sehen: Bei einem ausgedehnten Kellerbrand ist am Sonntagnachmittag im Spatzenhauser Ortsteil Hofheim niemand verletzt worden.

Ein ausgedehnter Kellerbrand sorgt am Sonntagnachmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehren in Hofheim.
  • Rund 80 Feuerwehrleute bekämpfen am Sonntagnachmittag einen großen Kellerbrand in Hofheim.
  • Menschen werden nicht verletzt.
  • Die Höhe des Schadens und die Ursache sind noch unklar.

Hofheim – Rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren Spatzenhausen, Murnau, Obersöchering und Eglfing waren vor Ort, um die Flammen zu löschen. Über die Ursache sowie die Schadenshöhe ist derzeit noch nichts bekannt.

Gegen 14.30 Uhr war bei der Leitstelle ILS Oberland der Notruf über den Kellerband eingegangen. Vor Ort rüsteten sich die Feuerwehrkräfte mit schwerem Atemschutz aus und begannen im Inneren des Hauses mit der Brandbekämpfung. Im Keller stellten sie ein ausgedehntes Feuer fest. Nach über einer Stunde konnte der Einsatzleiter und Erste Kommandant der Spatzenhauser Wehr, Josef Miller, Entwarnung geben. „Kleine Glutnester werden noch abgelöscht, aber der Brand ist unter Kontrolle“, bestätigte auch Kreisbrandinspektor Herbert Maurus.

Die Polizei Murnau hat die Ermittlungen aufgenommen. Der BRK-Rettungsdienst, der ebenfalls mit mehreren Einsatzwagen vor Ort war, musste nicht eingreifen.

Dominik Bartl

Rubriklistenbild: © Dominik Bartl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare