+
Das neue Team im Haus des Gastes.

Spatzenhauser Gastronomie nicht länger verwaist

Neuer Pächter fürs Haus des Gastes

Spatzenhausen – Ein halbes Jahr stand sie leer, nun kehrt wieder Leben in die Gastronomie des Spatzenhauser Haus des Gastes. Der neue Wirt ist kein Unbekannter.

Das Haus des Gastes in Spatzenhausen hat einen neuen Pächter: Am 1. September hat Siegfried Fischer die Gastronomie in der beliebten Einrichtung übernommen, die seit dem 31. März verwaist war.

Der 59-Jährige hat sich längst in der Region einen Namen gemacht. So bewirtschaftet er seit 18 Jahren erfolgreich den Gasthof Westner in Riegsee – und seit vier Jahren das dortige Haus des Gastes. Geboren in München, absolvierte er seine Ausbildung als Koch im Weilheimer Hotel Vollmann. Später führte ihn sein beruflicher Weg unter anderem in die Schweiz und nach Bernried am Starnberger See, wo er als Küchenchef im Hotel Marina tätig war. Später betreute er für Alfons Schuhbeck dessen Restaurant in Waging am See und führte den Tutzinger Jachtclub.

„Ich biete gut bürgerliche, bayerische Küche an, dazu Buffets und Catering“, sagt Fischer, der bei seiner Arbeit von seinen Kollegen Gabriele Prihoda und Maximilian Udich tatkräftig unterstützt wird. „Wir machen das zu dritt, denn sonst ginge das gar nicht bei drei Betrieben“, sagt der erfahrene Wirt. „Wir kennen Herrn Fischer gut und haben sehr positive Erfahrungen mit ihm gemacht“, freut sich Bürgermeister Georg Wagner. „Mit ihm konnten wir einen sehr guten Gastwirt gewinnen und sind zuversichtlich, dass wir die Stellung des Hauses des Gastes ausbauen können.“

So sei die Einrichtung ein idealer Platz zur Ausrichtung großer Hochzeiten, für Konzerte von Musikkapellen aus der ganzen Region und für Aufführungen von Theatergruppen. Überdies gebe sie den Ortsvereinen wie etwa den Schützen eine Heimat. „Uns ist wichtig, dass das Haus mit Leben erfüllt wird“, sagt Wagner: „Und da gehört ein guter Wirt dazu.“ Seit der Eröffnung des Hauses 1980 sei mit Fischer nunmehr der vierte Pächter eingezogen. „Das spricht für Kontinuität."

Heino Herpen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Segelflugzeug stürzt nach missglücktem Manöver ab: Passagiere hängen in 25 Meter Höhe fest 
In der Nähe von Ohlstadt (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) ist am Samstag ein Segelflugzeug abgestürzt. Zwei Personen befanden sich an Bord.
Segelflugzeug stürzt nach missglücktem Manöver ab: Passagiere hängen in 25 Meter Höhe fest 
Gedenkkreuz mit Farbspray markiert: Trachtler empört
Anlässlich des Blue Land Trails wurde das Gipfelkreuz am Rauheck bei Ohlstadt mit Farbe markiert. Die Trachtler sind empört. 
Gedenkkreuz mit Farbspray markiert: Trachtler empört
Zott-Projekt in Unterammergau: „Eine Vision wird Wirklichkeit“
Es ist angerichtet: Am Samstag eröffnet Christian Zott in Unterammergau sein Ensemble im Weiherfeld. Und viele Menschen sprechen darüber.
Zott-Projekt in Unterammergau: „Eine Vision wird Wirklichkeit“
Konjunkturflaute: 50 Kündigungen bei Geiger Automotive
Paukenschlag bei Geiger Automotive: Der  traditionsreiche Autozulieferer mit Hauptsitz in Murnau kündigt eine „Restrukturierung“ an - mit 50 Kündigungen an den deutschen …
Konjunkturflaute: 50 Kündigungen bei Geiger Automotive

Kommentare