Polizei klärt Fall auf

Spritztour: 15-Jährige  demolieren VW Caddy

Der Polizei in Garmisch-Partenkirchen  ist ein Coup gelungen. Sie konnten die jugendlichen Täter ermitteln, die vor einer Woche ein Auto komplett zerstört hatten.  

Der Fall des demolierten VW-Caddys, der am vergangenen Samstag auf einer Wiese am Reitleweg in Garmisch-Partenkirchen entdeckt worden war, ist aufgeklärt. Aufgrund eines anonymen Hinweises gelangte die Polizei auf die Spur von zwei 15-Jährigen aus Garmisch-Partenkirchen. Diese gaben zu, dass sie an die Fahrzeugschlüssel gekommen waren und sich mit drei weiteren Jugendlichen im Alter von 13 bis 15 Jahren auf eine nächtliche Spritztour begeben hatten. Dabei lenkten sie den Firmenwagen so lange durch unwegsames Gelände, bis dieser mit Motor- und Karosserieschäden in Höhe von 11 000 Euro liegen blieb. Zudem trat nach Angaben der Polizei einer der Fünf mit den Füßen die Windschutzscheibe ein, die Seitenscheiben wurden mit Steinen eingeworfen. Im Rahmen der Ermittlungen konnten die Beamten einem Teil dieser Gruppe zudem einen Diebstahl aus einem Wagen an der Fritz-Müller-Straße in Garmisch-Partenkirchen zuordnen. Die Jugendlichen müssen sich nun wegen Sachbeschädigung, Diebstahl und eines unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeugs verantworten.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebendige Geschichte: Ortsvereine übertreffen sich beim historischen Festzug
41 Festwagen, 20 Fuß- und Reitergruppen, 8 Musikkapellen und 5 Trommlerzüge: Rund 1500 Mitwirkende haben am Pfingstsonntag die Historie des Werdenfelser Landes und damit …
Lebendige Geschichte: Ortsvereine übertreffen sich beim historischen Festzug
Stimmen Sie ab! Soll die private Handy-Nutzung in den Pausen erlaubt werden?
Mehr Eigenständigkeit für die Schulen - dafür plädieren Kultusminister Sibler und die CSU. Demnach könnten Schulen bald selbst entscheiden, ob Kinder und Jugendliche ihr …
Stimmen Sie ab! Soll die private Handy-Nutzung in den Pausen erlaubt werden?
Trio gerät auf der Zugspitze in Bergnot
So sollte die Tour nicht enden: Auf dem Weg zum Gipfel kamen drei junge Männer nicht mehr weiter. Die Bergrettung musste ausrücken.
Trio gerät auf der Zugspitze in Bergnot
Unfallklinik Murnau: Neuer Ärzte-Chef kommt aus Tübingen
Der neue Ärztliche Direktor der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Murnau steht fest: Privatdozent Dr. Fabian M. Stuby tritt zum 1. Juli 2018 die Nachfolge von …
Unfallklinik Murnau: Neuer Ärzte-Chef kommt aus Tübingen

Kommentare