+
Geschafft: die frischgebackenen Abiturienten mit ihren Zeugnissen.

Feier am Murnauer Staffelsee-Gymnasium

Geschafft: 122 Schüler erhalten Abiturzeugnisse 

Murnau - Darauf kann dieser Abitur-Jahrgang am Murnauer Staffelsee-Gymnasium stolz sein: Alle 122 Schüler haben bestanden.

„Ihr wart ein ganz besonderer Jahrgang und ich bin dankbar, Euch kennen gelernt zu haben“, sagte der Schulleiter des Murnauer Staffelsee-Gymnasiums, Josef Holzmann, im Rahmen seiner Abschiedsrede für die Abiturienten. Diese können sich glücklich schätzen, da von 122 Teilnehmern alle ausnahmslos bestanden haben. Das hob Holzmann, der seine erste Abiturfeier in Murnau erlebte, hervor: „Für meinen Einstand könnte es kein schöneres Geschenk geben.“ Auch andere Gratulanten meldeten sich zu Wort, um den Absolventen, die sich unter dem Motto: „Abu Dhabi – Scheiche gehen, Kamele bleiben“, verabschiedeten, ihren Segen mit auf den Weg zu geben. Darunter der stellvertretende Landrat Dr. Michael Rapp (CSU), der an der Schule auch unterrichtet. „Ihr haltet mit diesen Zeugnissen ein hervorragendes Rüstzeug für einen neuen Lebensabschnitt in den Händen“, meinte er. Weiterhin bat er die „Scheiche“, ihre erlangte Freiheit zu genießen.

Dem schloss sich der Elternbeiratsvorsitzende Hans-Christian Schmidt an. Unter anderem bezeichnete er den Drang des Menschen, auf Wanderschaft zu gehen, als „erfolgreichen Abschnitt der Evolution“. Daher appellierte er an die ehemaligen Schüler, das Elternhaus zu verlassen und abseits der gewohnten Sicherheit neue Erfahrungen zu sammeln, um zu „weltoffenen und toleranten“ Bürgern heran zu reifen. An dieser Stelle übernahmen die Abiturienten Antonia Stichaner und Korbinian Erhard das Wort. In einer teils ironischen Ansprache dankten sie ihrem „Kameltreiber“ Holzmann sowie den Lehrern für die Unterstützung. „Die Zeit verging wie im Flug und wir teilten viele schöne Momente miteinander“, so Stichaner. Das sei besonders beim gemeinsamen Schafkopfen auf der Dachterrasse der Schule geschehen, wie Erhard augenzwinkernd hinzu fügte. Zu guter Letzt erfolgte die Ehrung der Preisträger für besondere Leistungen durch die Erste Vorsitzende des Vereins der Freunde des Staffelsee-Gymnasiums, Stephanie Lettenbauer. Unter anderem wurden Nadine Klinger, Elisabeth Springl und Anton Trainer für ihren Notenschnitt von 1,1 geehrt. Abgerundet wurde der Abend durch diverse musikalische Einlagen. Während die Big Band mit dynamischen Klängen für Stimmung sorgte, berührte Julia Lochners Gesang in Begleitung von Christoph Neumanns Gitarre mit James Bays Lied „Let it go“ die Anwesenden. Auch der Chor der Q12 wusste mit dem Song „Auf uns“ von Andreas Bourani zu begeistern: Zum Abschluss stürmten die Sänger von der Bühne in den Zuschauerraum und sangen lauthals: „Ein Hoch auf uns!“

Für besonders gute Leistungen wurden im Rahmen der Feier die frischgebackenen Abiturienten Nadine Klinger (1,1), Elisabeth Springl (1,1), Anton Trainer (1,1) Philipp Schmidt (1,2) und Lisa Wasmundt (1,2) geehrt. Den Preis des Vereins der Freunde des Staffelsee-Gymnasiums im Bereich Musik erhielt Philipp Sussmann, während Nelly Keusch vom Verein mit dem Theaterpreis ausgezeichnet wurde. Der Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ging an Daniel Grödl, Philipp Schmidt und Anton Trainer. Elisabeth Springl wurde vom Verband der chemischen Industrie geehrt. Nadine Klinger erhielt den Biologie-Zukunftspreis. Elisabeth Springl und Philipp Schmidt bekamen den Preis der mathematischen Vereinigung. Mit dem Horváth-Stiftungspreis wurden Sonja Hößl und Clara Vinnemeier geehrt. Anton Trainer bekam den Preis der Dr.-August-Schaedel-Dantscher-Stiftung. Urkunden für das Stipendum e-fellows gingen an die besten vierzehn Schüler mit einem Schnitt bis 1,5.

Constanze Wilz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wallgau im Zirkus-Fieber 
Zauberer, Pandabären, Hochseil-Akrobaten und vieles mehr: All das konnte das Publikum beim Wallgauer Dorfzirkus bestaunen. Es gab diesmal aber auch einen Abschied. 
Wallgau im Zirkus-Fieber 
Husky-Schlittenhunderennen in Wallgau abgesagt
Das Wetter macht dem SC Wallgau einen Strich durch die Rechnung: Aufgrund des Neuschnees und Regens muss der Verein das beliebte Schlittenhunderennen absagen. 
Husky-Schlittenhunderennen in Wallgau abgesagt
Schulz-Effekt und weitere Gründe: SPD im Aufwind
Knapp zehn Prozent – so viele Mitglieder hat die SPD im Landkreis dazugewonnen. 16 neue Parteibücher wurden ausgegeben, die Sozialdemokraten befinden sich im Aufwind. …
Schulz-Effekt und weitere Gründe: SPD im Aufwind
Trachtenball in Garmisch: Gaudi-Wettbewerbe mit Lachgarantie
Der Landrat Anton Speer scheitert beim Radlrennen, Festzeltwirt Josef Adlwärth erkennt sein eigenes Bier nicht und beim Farchanter Trachtlerchef Hans Schmid junior …
Trachtenball in Garmisch: Gaudi-Wettbewerbe mit Lachgarantie

Kommentare