+
Nur noch Schrott: der Mercedes nach dem Unfall auf der A95.

Autobahn

Zu schnell im Regen: Mercedes nur noch Schrott

  • schließen

Großweil - Die starken Regenfälle haben von Freitag- bis Samstagabend zu einer Unfallhäufung auf der A95 geführt. Drei Menschen wurden verletzt, der Gesamtschaden liegt bei 130 000 Euro. Ein Unfall ereignete sich auch zwischen den Anschlussstellen Murnau und Eschenlohe.

Die Autobahn ist am Samstagmorgen nach einer Karambolage zwischen den Anschlussstellen Murnau und Eschenlohe rund 15 Minuten komplett gesperrt gewesen. Anschließend floss der Verkehr über die Standspur am Ort der Karambolage (Autobahnbrücke) vorbei. Ein Mann und eine Frau, die in dem Mercedes saßen und aus Erlangen stammen, erlitten leichte Verletzungen.

Der Fahrer war gegen 8 Uhr in Richtung Süden unterwegs gewesen, als sein Auto ins Schleudern geriet, die Mittelleitplanke touchierte und an dieser zum Stehen kam. Ursache war nach Angaben der Polizei „nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn“. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 32 000 Euro. Die Feuerwehr Groß- und Kleinweil, die mit 21 Mann im Einsatz war, sicherte mit Unterstützung aus Penzberg die Unfallstelle ab, beseitigte herumliegende Autoteile und stellte den Brandschutz sicher. Vor Ort waren zudem Polizei, Rettungsdienst und Abschleppunternehmen.

Allein von Freitag- bis Samstagabend ereigneten sich auf der A 95 acht Unfälle. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt, der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 130 000 Euro. Bis auf eine Ausnahme waren die Fahrer nach Angaben der Verkehrspolizei angesichts der zum Teil starken Regengüsse zu schnell unterwegs gewesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehrenmal der Gebirgsjäger: Magnet für Freund und Feind
Für die einen ist es ein Symbol für Völkerverständigung, für die anderen ein Monument für Kriegsverbrecher. Die Rede ist vom Ehrenmal auf dem Hohen Brendten, das vor 60 …
Ehrenmal der Gebirgsjäger: Magnet für Freund und Feind
Traktor macht sich selbstständig und landet auf Pkw
Sowas sieht man auch nicht alle Tage: Auf dem Auto eines Mittenwalder Ehepaares lag ein Traktor. Der hatte sich zuvor selbstständig gemacht.
Traktor macht sich selbstständig und landet auf Pkw
Unterammergauer mit 1,6 Promille erwischt
Zu viel intus hatte ein Unterammergauer, als er von der Polizei gestoppt wurde. Die Beamten mussten den alkoholisierten Ammertaler aus dem Verkehr ziehen.
Unterammergauer mit 1,6 Promille erwischt
Neues Gewerbegebiet: Bad Bayersoien gibt Studie in Auftrag
Bad Bayersoien – Lange ging nichts voran. Nun widmet sich der Gemeinderat in Bad Bayersoien der Ausweisung eines neuen Gewerbegebiets. 
Neues Gewerbegebiet: Bad Bayersoien gibt Studie in Auftrag

Kommentare