1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen

Steuerbescheid nach dem Bürgerentscheid

Erstellt:

Kommentare

null
Ale Hände voll zu tun, die Ersparnisse zusammenzuhalten (Symbolfoto). Foto: MZV-Archiv/Fotolia © MZV-Archiv/Fotolia

Manch Bürger vermutet Kalkül dahinter. Oder zumindest Taktik. Gerade einen Tag nach dem Bürgerentscheid über die Bewerbung für Olympia 2018 haben die Grundbesitzer in Garmisch-Partenkirchen den Gebührenbescheid für die Grundsteuer bekommen.

Die Forderung der Marktgemeinde ist heuer höher als im Jahr 2010. Im März hat der Gemeinderat mehrheitlich eine Erhöhung der Grundsteuer B von 410 auf 450 Punkte beschlossen. Sollte dieser Bescheid also erst in den Haushalten eintreffen, wenn die wichtige Olympia-Entscheidung bereits getroffen ist? Um die Bürger vorher nicht zu verärgern?

Rathaussprecher Florian Nöbauer weist diesen Vorwurf entschieden zurück. „Wir verschicken die Bescheide jedes Jahr im gleichen Zeitraum. An den Bürgerentscheid haben wir da nicht gedacht“, versichert er. „Das war keine Absicht!“

Ohnehin dürften die Grundbesitzer über den Betrag nicht überrascht gewesen sein, meint der Rathaussprecher. „Die Erhöhung der Grundsteuer ist ja öffentlich diskutiert worden.“

Auch interessant

Kommentare