+
Eine Tragödie: An diesem Stahl-Masten starb ein 23 Jahre alter Kochler. Sein Auto war nach dem Unfall ein Wrack.

Tragödie bei Großweil

Kochler stirbt bei Horror-Unfall - Stiefvater unter den Helfern

  • schließen

Großweil - Ein 23-jähriger Kochler ist am Sonntagmorgen bei einem furchtbaren Unfall bei Großweil ums Leben gekommen. Besonders tragisch: Unter den ersten Einsatzkräften vor Ort war sein Stiefvater, ein Großweiler Lokalpolitiker.

Das ist der Horror jedes Feuerwehr-Mitglieds: Man wird zu einem tödlichen Unfall gerufen - und sieht: Hier ist ein Familienmitglied ums Leben gekommen. Diesen unfassbaren Alptraum erlebte am Sonntagmorgen ein Großweiler Lokalpolitiker: Nach Angaben der Polizei  traf er als einer der ersten an dem Unfallort ein, an dem zuvor sein 23 Jahre alter Stiefsohn tödlich verunglückt war.

Der junge Mann war gegen 7.55 Uhr mit seinem Auto auf der Staatsstraße von Murnau in Richtung Großweil gefahren, als er nach Angaben der Polizei auf Höhe der Autobahnauffahrt  nach links von der Straße abkam. Er fuhr mit dem VW Golf über eine Verkehrsinsel, rammte darauf mehrere Schilder, überschlug sich auf  einer Wiese und prallte mit dem Dach gegen einen etwa 40 Meter entfernten Hochstrommasten.  Der junge Mann, sagt Murnaus Polizei-Chef Joachim Loy, sei aus dem Wagen geschleudert worden. "Er war vermutlich sofort tot." Man fand den 23-Jährigen neben dem vollkommen zerstörten Auto liegend.

Notfallseelsorge Oberland und die Kriseninterventionsdienste Garmisch-Partenkirchen  kümmerten sich um  Einsatzkräfte beziehungsweise die Angehörigen des Toten.

Völlig unklar ist die Unfallursache. Diese soll ein Gutachter ermitteln, der vor Ort weilte. Hinweise werden erbeten unter Telefon 08841/61760.

Silke Jandretzki

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugspitzbahn fährt wieder: Medienrummel vor dem Ansturm
Klebeband und Desinfektionsspray im Fokus: Die letzten Vorbereitungen für die Inbetriebnahme der Bayerischen Zugspitzbahn sind am Freitag von einem Medienrummel …
Zugspitzbahn fährt wieder: Medienrummel vor dem Ansturm
Kindertagesstätte: Platzproblem gelöst, alle Kinder bleiben im Gebäude
Einige Varianten wurden geprüft. Jetzt steht fest: Alle Kinder finden im neuen Kindergartenjahr Platz in der Kita St. Martin. Ein kleinerer Umbau ist dafür nötig. Die …
Kindertagesstätte: Platzproblem gelöst, alle Kinder bleiben im Gebäude
Alles vorbereitet im Oberen Isartal für den großen Berg-Ansturm
Die Wege sind geräumt, die Gondeln und Wirtsstuben herausgeputzt. Jetzt können die Bergwanderer zu den Unterkünften im Karwendel kommen.
Alles vorbereitet im Oberen Isartal für den großen Berg-Ansturm
Rechtsstreit um Corona-Leserbrief
Murnau hat sich zu einer Hochburg der Corona-Demos entwickelt. Auf diesen hält Dr. Uwe Erfurth, einer der Veranstalter, die Fahne hoch für den Schutz der Grundrechte. …
Rechtsstreit um Corona-Leserbrief

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion