Auf dem Weg nach Düsseldorf: Reisebus kracht in Mauer - ein Totesopfer, 44 Verletzte

Auf dem Weg nach Düsseldorf: Reisebus kracht in Mauer - ein Totesopfer, 44 Verletzte

Neue Deckschicht, um Unfällen vorzubeugen

Straße zwischen Linderhof und Landesgrenze wird gesperrt

  • schließen

Immer wieder kommt es dort zu Verkehrs-, allen voran Motorradunfällen: Um diesen vorzubeugen, starten im Juni Arbeiten an der „Ammerwald-Straße“ - Umleitungen inklusive.

Linderhof – Im vergangenen Jahr waren es Brückenbauarbeiten, weswegen die Staatsstraße 2060 zwischen Schloß Linderhof und der Landesgrenze über Wochen komplett für den Verkehr gesperrt werden musste. Jetzt wird auf der Fahrbahn eine neue Deckschicht aufgebracht – dies macht neuerlich eine Vollsperrung erforderlich.

Vom kommenden Montag, 11., bis voraussichtlich Freitag, 15. Juni, ist die Strecke wieder ab Linderhof bis zur Grenze dicht. Grund sind Asphaltierungsarbeiten. In dem gesperrten Abschnitt liegt die Brücke über das Lindergries sowie eine angrenzende Stützwand, die vergangenes Jahr durch das Staatliche Bauamt erneuert beziehungsweise instandgesetzt wurden. Zum Abschluss der Brückenbauarbeiten ist nun noch die oberste Asphaltschicht, die sogenannte Deckschicht, auf einer Länge von rund 1,2 Kilometer vor und nach der Brücke einzubauen. Die Erneuerung der Deckschicht trägt nach Auskunft von Ingenieurin Julia Mair vom Staatlichen Bauamt einen wesentlichen Teil zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und des Fahrkomforts bei.

Die Unfallstatistiken auf der sogenannten Ammerwald-Straße weisen seit vielen Jahren eine erhöhte Anzahl an Motorradunfällen aus. Durch eine neue und zugleich griffigere Deckschicht soll die örtliche Situation verbessert werden. Die Arbeiten werden daher jetzt, wo auch im Graswangtal der Sommer eingekehrt ist und die Witterung die Arbeiten zulässt, in fünf Tagen zum Abschluss gebracht, so dass die Straße zum Wochenende hin wieder freigegeben werden kann. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite von stellenweise nur 5,50 Meter muss die Staatsstraße komplett gesperrt werden. Mit einer witterungsbedingten Verlängerung der Sperrung muss laut Mair gegebenenfalls gerechnet werden. Die Zufahrt bis Graswang und zum Schloss Linderhof ist für die Dauer der Bauzeit jederzeit von Ettal aus möglich.

Die Verkehrsteilnehmer werden nach Angaben des Amts großräumig mit entsprechenden Hinweistafeln rechtzeitig auf die Straßensperre aufmerksam gemacht und darüber informiert, dass die Umfahrung über Garmisch-Partenkirchen beziehungsweise Steingaden erfolgt.

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haushalt 2019: Rede-Reigen ohne CSU und Grüne
Haushaltsreden gehören eigentlichen zu den festen Traditionen des Murnauer Politbetriebs. Umso erstaunlicher ist es, dass in der letzten Sitzung des Gemeinderats in …
Haushalt 2019: Rede-Reigen ohne CSU und Grüne
TSV Partenkirchen: Turnhalle wird teurer - Gemeinderat will Geld zuschießen
Mehrkosten in Höhe von 400 000 Euro stehen für die geplante TSVP-Turnhalle am Kainzenbad im Raum. Deshalb hat der Verein den Markt um Unterstützung gebeten. Eine …
TSV Partenkirchen: Turnhalle wird teurer - Gemeinderat will Geld zuschießen
Neue Marke steht: Startschuss für die Zugspitz Region
Gemeinsam stark: Die Zugspitz Region hat eine Dachmarke für den gesamten Landkreis entwickelt. Damit wird nun gearbeitet, um als große Einheit sichtbar zu werden. Und …
Neue Marke steht: Startschuss für die Zugspitz Region
Die Kanada-Loipe ist gerettet – vorerst
Es wächst und wächst an der Isar. Dabei  sollte es dort nur Kiesflächen geben. Zumindest ist das so bei der EU hinterlegt. Um diesen Zustand wieder herzustellen, wird …
Die Kanada-Loipe ist gerettet – vorerst

Kommentare