+
Tierquäler hatten es in Murnau auf einen Igel, hier eine Archivaufnahme, abgesehen. 

Polizei schreitet ein 

Tierquäler werfen Igel durch die Luft

Murnau - Ein unglaublicher Fall von Tierquälerei hat sich am Sonntagmorgen gegen 2.20 Uhr am Murnauer Bahnhof zugetragen.

Laut Polizeibericht versuchten zwei Mitarbeiter einer Gleis-Reinigungsfirma – ein 31-jähriger Mann aus Oberammergau und ein bisher Unbekannter – einen Igel zu erschlagen. Sie warfen das Tier mit einer Schaufel rund 70 Meter weit – wie einen Ball. Zum Glück hatten Jugendliche dies beobachtet und den Fall der Polizei gemeldet. Der Igel überlebte und konnte in einem angrenzenden Grünstreifen ausgesetzt werden. Beide Männer erwartet ein Strafverfahren. as

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschluss Wirtschafts- und Berufsfachschule: Bereit für neue Wege
Sie haben fertig! Die Absolventen der Wirtschafts- und Berufsfachschule in Garmisch-Partenkirchen haben ihren Abschluss in der Tasche. Der Grundstein für …
Abschluss Wirtschafts- und Berufsfachschule: Bereit für neue Wege
Gebirgsmusikkorps gibt Benefizkonzert in Grainau
Genuss für den guten Zweck: Das Gebirgsmusikkorps tritt in Grainau zugunsten der Bürgerstiftung Mehrwert auf - mit leichter Unterhaltungsmusik. 
Gebirgsmusikkorps gibt Benefizkonzert in Grainau
Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Ein Fremder hat eine Spaziergängerin (39) in Garmisch-Partenkirchen sexuell belästigt und sie zu Boden gerissen. Die Frau konnte aus eigener Kraft Schlimmeres …
Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los
Er wirkt müde, doch Ralph Götting sagt: „Es geht mir gut.“ Der Ohlstädter hat zwei Wochen lang an Bord des Seenotrettungsschiffs Sea-Eye geholfen, Flüchtlinge vor dem …
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los

Kommentare