Trauer um 48-Jährigen

Familienvater stirbt am Staffelsee: Neue Details zum Todesdrama

Vor den Augen seiner beiden kleinen Söhne ist ein Familienvater beim Baden im oberbayerischen Staffelsee ohnmächtig geworden. Er starb später im Krankenhaus. Jetzt liegt das Obduktionsergebnis vor.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte der 48-Jährige am Samstag zusammen mit seiner Frau vom Strandbad in Uffing (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) zu einer wenige Hundert Meter entfernten Insel schwimmen. Seine beiden neun Jahre alten Zwillingssöhne begleiteten den Mann auf einem Stehpaddelbrett. „Auf dem Rückweg hatte der Familienvater plötzlich Probleme und wurde ohnmächtig“, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Oduktionsergebnis liegt vor

Der Ehefrau gelang es zwar, den Mann bis zur Rettung durch die Wasserwacht über Wasser zu halten. Trotz Bemühungen der Ärzte starb er aber kurze Zeit später im Krankenhaus. Ein Kriseninterventionsteam übernahm die psychologische Betreuung der Familie. Eine Obduktion hat nun die Todesursache geklärt, wie die Polizei mitteilt. Demnach starb der Mann eines natürlichen Todes und ist nicht ertrunken.

dpa/mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Kommentare