Ein Bergretter aus Scharnitz sucht die Unfallstelle südöstlich des Großen Heissenkopf zur Kaltwasserkarspitze ab. 
+
Ein Bergretter aus Scharnitz sucht die Unfallstelle südöstlich des Großen Heissenkopf zur Kaltwasserkarspitze ab. 

Polizei sucht fünf Tage lang nach ihm

Tödlicher Absturz: 38-jähriger Münchner im Karwendel verunglückt

  • Josef Hornsteiner
    vonJosef Hornsteiner
    schließen

Ein 38-jähriger Münchner ist im Karwendelgebirge tödlich verunglückt. Polizei und Bergretter suchten den Mann tagelang.

Scharnitz – Fünf Tage galt er als vermisst. Nun herrscht traurige Gewissheit. Ein 38-jähriger Münchner konnte im Karwendelgebirge nur mehr tot geborgen werden.

Bayerische Polizei schaltet nach vergeblicher Suche Kollegen aus Tirol ein

Seit 24. Juli suchte die bayerische Polizei nach ihm. Zur Unterstützung verständigte sie in der Nacht auf Montag um 2 Uhr morgens ihre Kollegen aus Tirol. Den gesamten Montag überflog ein Hubschrauber das Karwendelmassiv. Um 19 Uhr brach der Pilot die Suche ergebnislos ab. Am Dienstag nahmen zwölf Ehrenamtliche der Bergrettung Scharnitz, vier Feuerwehrmänner aus Landeck mit Drohne, die Alpinpolizei sowie ein Helikopter die Suche ab sieben Uhr morgens wieder auf.

Vermisster Münchner konnte nur mehr tot geborgen werden

Gegen 9.50 Uhr entdeckte ein Suchtrupp der Bergretter schließlich den Leichnam in einem Schotterkar südöstlich des Großen Heissenkopf zur Kaltwasserkarspitze. Im Bereich der sogenannten Sägezähne stürzte der Mann wohl auf dem weglosen brüchigen Grat. Der Helikopter, die sogenannte Libelle Tirol, brachte ihn nach Seefeld. Eine angeordnete Obduktion ist für heute vorgesehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiefgaragen-Debatte flammt wieder auf: Kehrt die Schranke zurück?
Die Tiefgarage Badgasse ist ein heißes Eisen. Derzeit glüht es wieder. Die Gemeinde würde gerne die Rolle rückwärts vollziehen und erneut ein Schrankensystem einführen. …
Tiefgaragen-Debatte flammt wieder auf: Kehrt die Schranke zurück?
100 Tage im Amt: Bürgermeisterin Koch zieht Bilanz und spricht über Strauss, die Schulen und das Kongresshaus
100 Tage werden neuen politischen Amtsträgern in der Regel zugestanden, um sich einzuarbeiten, den einen oder anderen Erfolg vorzuweisen. Am Samstag läuft diese …
100 Tage im Amt: Bürgermeisterin Koch zieht Bilanz und spricht über Strauss, die Schulen und das Kongresshaus
100 Tage im Amt: Kein leichter Start für Bürgermeister Enrico Corongiu
Seit 100 Tagen ist Mittenwalds Bürgermeister Enrico Corongiu (SPD) im Amt. Zeit, um ein erstes Fazit zu ziehen. Ein Zuckerschlecken war es für ihn bislang keinesfalls.
100 Tage im Amt: Kein leichter Start für Bürgermeister Enrico Corongiu
Thomas Schwarzenberger wird 50: Vom Lausbuben zum Bürgermeister
Ein Leben auf der Sonnenseite: Krüns Bürgermeister Thomas Schwarzenberger feiert heute seinen 50. Geburtstag.
Thomas Schwarzenberger wird 50: Vom Lausbuben zum Bürgermeister

Kommentare