+
Haben richtig Lust auf die Messe: Heidi Reiser (vorne 2. v. r.) und ihre Mitstreiter.

Geschäftsfrau mit gewitzter Idee

Handwerksmesse für die Kleinen

Mittenwald - Mit der Verkaufsmesse „Aufgmuggd & Higschaugt“ betritt Heidi Reiser aus Mittenwald neue Wege und versucht, kleine Handwerksbetriebe ins Rampenlicht zu rücken. 

Hand aufs Herz, hätten Sie gewusst, das es in Mittenwald einen Skibauer gibt? Einen Motorradhersteller? Oder sogar einen Möbeldesigner? Nein? Wie auch, sind die Werbemittel für die kleinen Firmen, hinter denen oft nur eine Person steht, doch recht überschaubar. „Das wahre Handwerk geht oft unter zwischen den mittelständischen und großen Betrieben mit enormen Werbebudget“, sagt auch Heidi Reiser. Sie selbst betreibt eine kleine, urige Gwandstube im Mittenwalder Obermarkt. Vor drei Monaten hatte die Unternehmerin dann eine originelle Idee. „Ich wollte für all die kleinen Handwerksbetriebe im Isartal eine gemeinsame Bühne schaffen.“

20 Aussteller hat sie letztlich gefunden. Einige kannte sie bereits, dann wurde die Verkaufsmesse „Aufgmuggd & Higschaugt“ zum Selbstläufer. „Immer mehr meldeten sich bei mir und wollten ebenfalls ihr Handwerk und ihre selbstgefertigten Produkte präsentieren.“ Die Palette ist nun breit gefächert. Von selbstgenähten Kleidungsstücken und Accessoires aller Art über federkielgestickte Wampenriemen bis hin zur märchenhaften Kalligrafie – Reiser selbst war überrascht, welch Potenzial im Oberen Isartal steckt.

Am kommenden Wochenende ist es nun soweit. Am Samstag von 11 Uhr bis 19 Uhr sowie am Sonntag von 10 Uhr bis 19 Uhr bieten die Handwerker in der TSV-Halle eine Entdeckungsreise der anderen Art. „Keine großen Markennamen stecken dahinter, nur das einfache Handwerk.“

Umrahmt wird die Messe im Zeichen des Handwerks von einer künstlerischen Darbietung von Georg Kornbichler, der am Samstag um 18 Uhr eine Lichtperformance auf die Bühne zaubern wird, sowie eine Modenschau am Sonntag um 14 Uhr. Diese wird aber ganz anders werden, als die Isartaler bisher von den Modeschauen von Reisers Gwandstubn gewohnt sind. „Da werden sich alle Aussteller noch einmal präsentieren“, verrät die Organisatorin.

Josef Hornsteiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bedroht 12-Jährigen mit Messer
Mit einem Messer wurde ein 12-jähriger Schüler am Freitagvormittag in Garmisch-Partenkirchen bedroht. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. 
Unbekannter bedroht 12-Jährigen mit Messer
Bei Merkel streikt die Weibermühle
Faschingshochburg Mittenwald: Über 4000 Zuschauer wurden am Fasnachtssonntag Zeuge, wie sich verzweifelte Ehemänner ihrer Gattinnen in der berühmt-berüchtigten …
Bei Merkel streikt die Weibermühle
Nerven, Schmalz und jede Menge Gaudi
Ohne Felgen zur „Tour de Baddakurch“ – eine Herausforderung, der sich am Sonntag 69 tollkühne Athleten gestellt haben. Besonders die tückischen Hindernissen, die es zu …
Nerven, Schmalz und jede Menge Gaudi
1800 Zuschauer bei Umzug in Grainau
Jede Menge Tradition, Ortspolitik und viele fantasievolle Masken waren beim Grainauer Gaudiwurm geboten. Gut 1800 Besucher verfolgten das närrische Treiben.
1800 Zuschauer bei Umzug in Grainau

Kommentare