Mit Wannen und Eimern wird das Wasser aufgefangen: Bürgermeister Anton Fischer und Schulleiterin Edith Kirch präsentieren die Sammelbehälter, mit denen sich in der Turnhalle gerade notdürftig beholfen wird. Foto: herpen

Von der Turnhallendecke tropft das Wasser

Ohlstadt - Ein Konstruktionsfehler hat dazu geführt, dass das Dach der Ohlstädter Schulturnhalle leckt. Diese musste teilweise gesperrt werden. Die Baufirma kann nicht mehr belangt werden.

Besorgt blickt Bürgermeister Anton Fischer nach oben auf den Wasserfleck, der sich an der Turnhallendecke der Grundschule Ohlstadt abzeichnet. Unten am Boden steht eine schwarze Plastikwanne, in luftiger Höhe baumelt ein grüner Eimer an einer Schnur. Vor etwa fünf Jahren wurden erste undichte Stellen am mit Aluminium gedeckten Dach der 1999 errichteten Halle bemerkt.

„2010 haben wir einen Sachverständigen beauftragt, der Ursachen und Schadensumfang genauer untersucht hat“, sagt Fischer. „Er hat festgestellt, dass die aus drei Elementen bestehende Dachkonstruktion an den Übergängen fehlerhaft ist. Vor allem an der Südseite kommt deshalb das Wasser durch.“ Gefährdet seien vor allem die sieben mächtigen Leimbinder-Balken, die das gesamte Dach tragen. Bei größeren Nassschneemengen könnten sie ihren Dienst versagen und den Zusammenbruch des Daches verursachen.

Mit Schaudern denkt der Bürgermeister an den Einsturz der Eishalle in Bad Reichenhall im Januar 2006, bei dem 15 Menschen ums Leben kamen. „Soweit darf es bei uns niemals kommen“, bekräftigt der Rathauschef. „In einem Vergleich hat uns die Versicherung des Münchner Architekten, der die Halle geplant hat, eine Summe von 60 000 Euro zuzüglich der angefallenen Anwalts- und Gutachtergebühren angeboten. Diesen Vorschlag hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 22. Dezember angenommen.“ Die ausführende Baufirma, bedauert der Bürgermeister, könne nicht mehr belangt werden: „Sie ist in Konkurs gegangen.“

Das Dach des ebenfalls 1999 errichteten Verwaltungsgebäudes, in dem sich auch das Foyer und die Treppe befinden, ist ebenfalls schadhaft. „Das flache Aluminiumdach weist einen Neigungswinkel von 3,5 Grad auf“, erklärt Fischer, „deshalb entsteht beim Abtropfen des Regenwassers an den Rändern ein so genannter Kapillar-Effekt - das heißt, dass das Wasser nicht abtropft, sondern wie an der Tülle einer Kaffeekanne zurückläuft und das Vordach von unten beschädigt.“

Diese Schäden seien aber nicht vorrangig, die Turnhalle besitze erste Priorität. Die Gesamtkosten für beide Sanierungen schätzt Fischer auf rund 150 000 Euro: „Aber mit den zugesagten 60 000 Euro können wir zumindest anfangen.“ Zunächst jedoch werde der Gutachter dem Gemeinderat verschiedene Vorschläge über die Sanierung vorlegen, der dann über den Umfang der Arbeiten zu entscheiden habe. Fischer hofft nun auf eine zügige Fertigstellung bis zum Sommer: „Vielleicht können wir während der Pfingstferien schon beginnen.“ Seit geraumer Zeit ist der Südteil der Halle für den Turnunterricht gesperrt.

„Die Kinder können sich nicht mehr so austoben, wie das eigentlich wünschenswert wäre“, bedauert Edith Kirch, Leiterin der Grundschule. „Wir sind sehr dankbar, dass sich die Gemeinde unter Führung von Herrn Fischer der Sache annimmt und vorantreibt.“ (her)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Private Wander-Tour bei Garmisch-Partenkirchen: Kai Pflaume schließt irre „Freundschaft“ - und zeigt sich bei zwei Hütten
Kai Pflaume ist eines der bekanntesten TV-Gesichter. Doch er ist auch sehr aktiv auf Instagram. Jetzt hat er die Community mit nach Garmisch-Partenkirchen genommen.
Private Wander-Tour bei Garmisch-Partenkirchen: Kai Pflaume schließt irre „Freundschaft“ - und zeigt sich bei zwei Hütten
Hochstraßen-Hammer: Großer Aufschrei bleibt aus
An Pfingsten geht‘s los: Dann soll die viel befahrene Hochstraße in Mittenwald probeweise zur Fußgängerzone umgewandelt werden. 
Hochstraßen-Hammer: Großer Aufschrei bleibt aus
Generalabrechnung mit Beutings Kita-Politik
In Murnau sind Kita-Plätze eine Mangelware. Doch es zeichnet sich eine Lösung ab: Eine zusätzliche Gruppe soll im Gebäude 120 im Kemmelpark entstehen. Dies beschloss der …
Generalabrechnung mit Beutings Kita-Politik
Öffnung der Hotels nach Corona-Zwangspause: Anzahl der Buchungen variiert stark
In den Pfingstferien soll in Bayern der Tourismus wieder anlaufen. Unter den üblichen Sicherheitsbestimmungen dürfen Beherbergungsbetriebe wieder öffnen. Nicht alle …
Öffnung der Hotels nach Corona-Zwangspause: Anzahl der Buchungen variiert stark

Kommentare