+
Vermutlich Totalschaden: der Traktor des Landwirts.

Hoher Sachschaden

Landwirt bleibt mit Kran an Oberleitung hängen

  • schließen

Mit dem Schrecken davongekommen ist ein Uffinger Landwirt. Er geriet mit einem Kran gegen die Oberleitung der Bahn.

Uffing - Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können: Ein 56-jähriger Landwirt aus Uffing ist am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr mit seinem Traktor am Bahnübergang an der Galveigenstraße gegen die Oberleitung geraten. Konkret blieb daran ein Kran hängen, der am Anhänger montiert war und zum Holzverladen benutzt wurde. Es kam zu einem heftigen Stromschlag – vergleichbar mit einem Blitzeinschlag. Der Mann kam mit dem Schrecken davon, blieb unverletzt. Der Strom hinterließ an dem Gefährt seine Spuren, die Polizei geht von einem Totalschaden aus. Der Traktor rauchte, außerdem schmolzen Reifen. Beschädigt wurden zudem Teile der Oberleitung und der Gleise. Angeblich beläuft sich hier der Schaden auf 60 000 Euro. Der Bahnbetrieb musste vorübergehend ausgesetzt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Uffing und Murnau, der Rettungsdienst sowie die Polizei. Ausgelaufenes Öl musste gebunden werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Steinschlag:Zwei Verletzte im Reintal
Traumhaftes Wetter, ein arbeitsfreier Tag – das lockt stets viele Wanderer und Kletterer nach Garmisch-Partenkirchen. Dementsprechend gefordert war die …
Steinschlag:Zwei Verletzte im Reintal
Umfahrung Saulgrub: Schwerer Unfall
Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit hat zu einer Kollision auf der Umfahrung Saulgrub geführt. Dabei krachte ein Auto in einen Lastwagen. 
Umfahrung Saulgrub: Schwerer Unfall
SV-Uffing will altes Sport-Areal wieder aktivieren
Wenn das liebe Geld nicht wäre: Der SV Uffing möchte sein altes Gelände an der Achstraße wieder aktivieren und das Vereinsheim sanieren. Um die nötigen Zuschüsse zu …
SV-Uffing will altes Sport-Areal wieder aktivieren
Ausstellung in der Dorfgalerie: „Lomax“ und sein Mut zur Farbe
Der Künstler Maximilian Lochner - alias Lomax -  zeigt seine Werke in der Grainauer Dorfgalerie. Die Schau ist ein „Querschnitt durch die letzten beiden Jahre“.
Ausstellung in der Dorfgalerie: „Lomax“ und sein Mut zur Farbe

Kommentare