Dieses Grundstück zwischen Bahnhofstraße und Sportplatz – 6000 Quadratmeter groß – kommt als Standort fürs neue Kinderhaus in Frage.
+
Dieses Grundstück zwischen Bahnhofstraße und Sportplatz – 6000 Quadratmeter groß – kommt als Standort fürs neue Kinderhaus in Frage.

Gemeinde muss zur Finanzierung vor allem Schulden machen

Mehr als sechs Millionen Euro fließen: Uffing investiert kräftig - in diese Zukunftsprojekte

Mehr als sechs Millionen Euro möchte die Gemeinde Uffing im Jahr 2021 in Vorhaben stecken. Vor allem in den Erwerb von Flächen – etwa für Gewerbe – fließt viel Geld. Fünf Millionen Euro neue Schulden müssen insgesamt aufgenommen werden.

  • Die Gemeinde Uffing hat 2021 jede Menge Projekte ins Auge gefasst.
  • Dafür werden unter anderem Grundstückskäufe nötig.
  • Der Gemeinderat hat den Etatplan für 2021 einstimmig abgesegnet, der hohe Investitionen vorsieht.

Uffing – Der Uffinger Bürgermeister Andreas Weiß (parteilos) hat ehrgeizige Pläne: Im kommenden Jahr will er nicht weniger als 6,3 Millionen Euro investieren, um die Kommune ein gutes Stück voranzubringen. Wie er das bewerkstelligen möchte, wurde bei der Verabschiedung des Haushaltsplans und der entsprechenden Satzung für 2021 in der Gemeinderatssitzung deutlich. Das Gremium geht diesen Weg offenbar gerne mit: Das von Kämmerer Michael Benedikt erstellte Zahlenwerk wurde ohne große Diskussion gebilligt.

Investitionen werden vor allem über Schulden geschultert - ein Teil wird über Rücklagen gedeckt

Klar ist: Für die Finanzierung der Vorhaben muss die Kommune fünf Millionen Euro an Schulden aufnehmen, die sie in den kommenden vier Jahren zu tilgen beabsichtigt. Der Rest der Summe wird über Rücklagen gedeckt. Im Vorjahr hatte die Gemeinde keine Darlehen benötigt.

„Wir kaufen Flächen zur Ausweisung als Gewerbegebiet in einer Größenordnung von 17 000 Quadratmetern, landwirtschaftliche Grundstücke zwischen sechs und sieben Hektar sowie eine weitere Fläche für das geplante Haus für Kinder und Jugendliche nördlich der Bahnhofstraße“, sagte der Rathaus-Chef gegenüber dem Murnauer Tagblatt. Doch damit ist die Einkaufstour noch nicht abgeschlossen: „Darüber hinaus werden wir ein Gebäude an der Kirchstraße erwerben, das wir weiterentwickeln wollen, und ein Grundstück im Bereich des Bebauungsplans an der Schöffauer Straße, das wir als Bauland ausweisen werden“, erläuterte der Bürgermeister. Die dort vorgesehene Bebauung sei für die einheimische Bevölkerung gedacht.

Bürgermeister Weiß betont: „Gemeinde steht sehr solide da.“

Dennoch sei die Haushaltslage gut, betonte Weiß: „Die Gemeinde steht sehr solide da. Wir haben vorsichtig und vorausschauend geplant“, lautete seine Bilanz. Sein Stellvertreter Josef Diepold (WGU) stärkte ihm dabei den Rücken: „Wir sind sicher, dass wir diesen Haushalt schultern. Wir können ihn guten Gewissens auf den Weg bringen.“

Jede Menge Investitionen in Uffing: Vermögenshaushalt mehr als doppelt so hoch wie im Vorjahr

Der Uffinger Etatplan sieht einen Verwaltungshaushalt – in diesem sind die laufenden Einnahmen (etwa Steuern) und Ausgaben (zum Beispiel für Personal) enthalten – von 6,36 Millionen Euro vor; das ist etwas mehr als im Vorjahr. Riesig ist der Vermögenshaushalt, aus dem Investitionen getätigt werden: Dieser beläuft sich auf rund 9 Millionen Euro – und fällt damit mehr als doppelt so hoch aus wie jener für 2020.

Heino Herpen

Lesen Sie auch: Gemeinde bekommt Kindergarten geschenkt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare