Sachbeschädigung oder Verkehrsunfall?

Verkehrsschild schwer beschädigt

Garmisch-Partenkirchen - Unbekannte demolieren ein "Vorfahrt gewähren" Schild in Garmisch-Partenkirchen. Hiesige Polizeiinspektion sucht Hinweise.

Mit einem demolierten Verkehrszeichen an der Einmündung der Ferdinand-Barth-Straße in die Hauptstraße beschäftigt sich derzeit die Polizei Garmisch-Partenkirchen. 

Ein Trägerrohr auf dem das Schild für „Vorfahrt gewähren“ montiert ist, war in der Nacht auf Sonntag derart beschädigt worden, dass es umknickte. Die Beamten klären nun, ob es sich um einen Unfall oder mutwillige Sachbeschädigung handelte. 

Hinweise nimmt die Inspektion unter Telefon 0 88 21/91 70 entgegen.

mas

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinengefahr weiter hoch: Jetzt ist auch noch die Straße nach Leutasch zu
Keine Entwarnung: Nach wie vor besteht im Landkreis die Gefahr, dass sich Schneebretter ablösen. Die Vorsichtsmaßnahmen blieben am Dienstag bestehen.
Lawinengefahr weiter hoch: Jetzt ist auch noch die Straße nach Leutasch zu
Starkbier-Anstich: Steilvorlagen ohne Ende
„Oans, zwoa, g’suffa“ – nicht nur das heißt es wieder am 10. März im Mittenwalder Postkeller. Denn beim traditionellen Starkbieranstich soll auch fleißig derbleckt …
Starkbier-Anstich: Steilvorlagen ohne Ende
Rauchverbot: Dauerbrenner neu entflammt
Kurz vor der Passion 2010 hat’s in Oberammergau gescheppert: Weil Christian Stückl im Passionstheater raucht. Damals waren die Gelben am Wettern. Nun wird wieder am …
Rauchverbot: Dauerbrenner neu entflammt
Klinikum schließt Kooperation mit Olympiastützpunkt Bayern
Prophylaxe, Schmerzbehandlung oder Physiotherapie: Im Garmisch-Partenkirchner Krankenhaus werden nun Kadersportler olympischer Disziplinen betreut. 
Klinikum schließt Kooperation mit Olympiastützpunkt Bayern

Kommentare