Baum musste wegen Beschädigung gefällt werden

Unbekannte wüten in Riedhausen

Riedhausen - Da hat jemand seiner Zerstörungswut freien Lauf gelassen: Ein Unbekannter hinterließ in Riedhausen eine Spur der Verwüstung. Nun sucht die Polizei nach ihm. 

Ein Unbekannter demolierte zwischen 9. Mai und 23. Juni in Riedhausen eine Gartenhütte Am Fügsee. Dabei wurden laut Polizei Fenster und Türen herausgerissen, gelagerte Dachziegel zertrümmert und ein Baum so beschädigt, dass er gefällt werden musste. Des Weiteren wurde die Wand mit Graffiti beschmiert. Die Hütte gehört einem 65-jährigen Mann aus Iffeldorf. Der Schaden beträgt rund 200 Euro. Wer etwas beobachtet hat, kann die Polizei unter der Telefonnummer 0 88 41/6 17 60 verständigen.

Rubriklistenbild: ©  dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberammergauer Schüler kämpfen für die Umwelt
Start in bewusstere Zeiten: Bei „Fifty Fifty“ will die Grund- und Mittelschule Oberammergau Strom sparen und auch beim Wasser und Müll den Verbrauch senken.
Oberammergauer Schüler kämpfen für die Umwelt
Fake-News auf Facebook: Vergewaltiger-Warnung ist „Unsinn“
Eine Vergewaltiger in Murnau? Diese Meldung ist auf der Facebook-Community-Seite „Spotted“ aufgetaucht. „Das ist grober Unsinn“, sagt die Polizei. 
Fake-News auf Facebook: Vergewaltiger-Warnung ist „Unsinn“
Große Lawinengefahr: Pisten, Straßen und Zugstrecken gesperrt
Neuschnee en masse, steigende Temperaturen und Regen: Das ist eine bedrohliche Mischung. In den Gebirgen im Landkreis herrscht große Lawinengefahr – mit Auswirkungen im …
Große Lawinengefahr: Pisten, Straßen und Zugstrecken gesperrt
Rätselhaftes Verschwinden eines Münchners (57) nach einem Autounfall
Nach einem Streit fuhr ein Münchner Freitagnacht mit seinem Auto davon. Kurz darauf wurde nur der beschädigte Wagen in Garmisch-Partenkirchen gefunden.
Rätselhaftes Verschwinden eines Münchners (57) nach einem Autounfall

Kommentare