Das Logo der Partnerschaft zwischen den Gemeinden Unterammergau und Ermershausen.

Gemeinde-Partnerschaft zwischen Unterammergau und Ermershausen wird im Herbst besiegelt

Nach 40 Jahren: Rebellen sind in Feierstimmung

  • schließen

Das Thema Gemeindegebietsreform wird nach 40 Jahren in Unterammergau noch einmal aktuell.

Unterammergau/Ermershausen – Seit über vier Jahrzehnten besteht inzwischen eine Verbindung zwischen Unterammergau und dem 368 Kilometer entfernten Ermershausen in Unterfranken. „Gefunkt“ hat es zwischen den beiden Landjugendgruppen – eine katholisch, die andere evangelisch – 1978 in dem gemeinsamen Kampf und Widerstand gegen die Gemeindegebietsreform. Obwohl beide Orte inzwischen wieder selbstständig sind – Unterammergau konnte die Verbindung mit Oberammergau bereits 1980 lösen, während die „Zwangsheirat“ von Ermershausen mit Maroldsweisach erst 1994 rückgängig gemacht wurde – wird die Freundschaft nunmehr schon in der dritten Generation von Jugendlichen weitergetragen.

Im Herbst nun dürfen die zwei ehemaligen bayerischen Rebellendörfer ihre Gemeindepartnerschaft offiziell besiegeln. Beide Gemeinderäte haben dies bereits 2018 beschlossen, jetzt folgt der festliche Akt, der unter der Regie von Bürgermeister Günter Pfeiffer an dem Wochenende 13. bis 15. September in dem 800-Seelen-Ort, der einst direkt an der Grenze zur ehemaligen DDR lag, über die Bühne geht: „Wir stecken mitten in den Vorbereitungen für dieses Fest und freuen uns alle schon sehr auf zahlreichen Besuch aus Unterammergau“, blickt Pfeiffer auf das Partnerschafts-Wochenende voraus.

Zum 40-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr, das in Unterammergau gefeiert wurde, kamen die Ermershäuser in eindrucksvoller Stärke von über 90 Teilnehmern. Ganz soviel werden sich im Herbst wohl nicht auf den Weg in die künftige Partnergemeinde machen, auch deswegen, weil unmittelbar danach die Musikkapelle Unterammergau mit Freunden und Fans zum großen USA-Trip, der Steubenparade in New York, aufbricht.

Dennoch dürften Mitte September ein großer Bus voll Ugauer und etliche Privat-Pkw in Richtung Franken aufbrechen, darunter auch Landrat Anton Speer und Bürgermeister Michael Gansler. Im Gemeinderat Ermershausen informierte Rathauschef Pfeiffer über den aktuellen Stand des Programms für das Festwochenende. Der Auftakt am Freitagabend, 13. September, bildet eine Schauübung der Feuerwehr. Die ersten Gäste aus Unterammergau werden da schon vor Ort sein, anschließend ist ein gemütliches Beisammensein im Festzelt. Am Samstagvormittag trifft dann der große Tross aus der neuen Partnergemeinde ein. Nach dem Mittagessen ist eine Wanderung rund um Ermershausen geplant, ehe um 18 Uhr der Festabend mit der Besiegelung der Partnerschaft und Unterzeichnung der Urkunden als Höhepunkt ansteht. Am Sonntag nach dem Festgottesdienst findet ein Gemeindefeuerwehrtag statt.

In beiden Gemeinderäten vorgestellt wurde auch schon das Logo für die Schilder, die an den Ortseingängen der beiden Kommunen auf die Partnerschaft hinweisen sollen – natürlich erst, nachdem sie im September offiziell besiegelt worden ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Der Kampf ums Murnauer Rathaus wird spannend: Wie zu erwarten war, greift nun auch Mehr-Bewegen-Chef Phillip Zoepf zur Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterkandidat an. …
Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
Einen grausamen Tod musste ein Rotwildkalb in der Nähe von Oberau erleiden: Das Tier wurde offenbar gejagt und verletzt. Tierschützer haben einen besorgniserregenden …
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht
Acht Jahre stand Klaus King im Luxushotel „Das Kranzbach“ an der Spitze. Ende Dezember ist dieses Kapitel offiziell geschlossen.
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht
Freitag geht es los: Erstes Skigebiet in Bayern startet in die Saison
Am Freitag startet das erste Skigebiet Bayerns in die Saison. Hier die zwei größten in der Region Garmisch-Partenkirchen und ein Geheimtipp.
Freitag geht es los: Erstes Skigebiet in Bayern startet in die Saison

Kommentare