+
Blick auf die Anlage, wie sie auf einem Präsentationsvideo auf Youtube zu sehen ist. Einen Außenpool hat jedes der insgesamt 16 Chalets.

Unternehmer Christian Zott plant ein weiteres Großprojekt

In Unterammergau soll ein Ferien-Resort mit 16 Chalets entstehen

  • schließen

Exklusive Ferien-Chalets erfreuen sich immer größerer Beliebtheit: Eine solche Anlage ist jetzt auch in der Gemeinde Unterammergau geplant.

Unterammergau – Nur gut 1500 Einwohner hat die Gemeinde Unterammergau, und doch sorgt das Pürschlingdorf in jüngerer Vergangenheit für mächtig Furore: Baubeginn für ein neues Seniorenpflegeheim mit 25 Einheiten für betreutes Wohnen und 91 Pflegezimmern, dann die bevorstehende Eröffnung (19. Oktober) von „mSE Campus“ mit Kunsthalle, Restaurant, Boutique-Hotel und Skulpturengarten. Nun gab der Gemeinderat sein Ok für ein weiteres Großprojekt von Unternehmer Christian Zott, der bereits das Ensemble Weiherfeld in der Au gebaut hat.

Im Anschluss an die drei Gebäude in Richtung Oberammergau soll ein exklusives Ferien-Resort entstehen – mit 16 Chalets auf einem Grundstück von rund 8800 Quadratmetern Fläche. Bereits dreimal hatte der Gemeinderat dieses Projekt von Zott auf der Tagesordnung, jedes Mal wurde das Ansinnen abgelehnt beziehungsweise zurückgestellt. Bürgermeister Michael Gansler: „Wir haben hier seit neun Jahren einen gültigen Bebauungsplan, der die Größe der einzelnen Gebäude vorgibt. Die eingereichten Pläne stimmten bisher mit den Vorgaben nicht überein und konnten daher nicht genehmigt werden.“

Fünf-Sterne-Ausstattung mit Außenpool

Nun hat eine Projektentwicklungsgesellschaft in Bad Reichenhall, mit der der Antragsteller zusammenarbeitet, sein Vorhaben noch einmal abgeändert und dem Gemeinderat zur Genehmigung vorgelegt. Und bis auf eine Kleinigkeit – Befreiung von einer Überschreitung der Grundfläche bei den zweigeschossigen Gebäuden – stimmte das Gremium dem Vorhaben einstimmig zu. Nun muss das Landratsamt das Großprojekt bewerten.

Vorgesehen sind im Einzelnen im nördlichen Bereich des Areals zwölf zweigeschossige Chalets mit einer Hausgröße von maximal 70 Quadratmetern sowie vier eingeschossige Gebäude im Süden (Hausgröße maximal 90 Quadratmeter). Vorgesehen ist eine Fünf-Sterne-Ausstattung der Chalets, mit eigener Sauna, Schwedenofen und einem 3 x 7 Meter großen Außenpool für jedes Gebäude. Die einzelnen Häuschen sind nicht durch Zäune oder Hecken voneinander getrennt, sondern werden in offener Bauweise errichtet. Die Zufahrt wird ausschließlich über den Weiherweg erfolgen, nicht über die Hofstadelstraße. Durch die Anlage führt ein schmaler, rund 1,50 Meter breiter Weg, pro Haus muss ein Stellplatz angelegt werden.

Im Internet gibt es auf Youtube unter „Chalet Resort Unterammergau“ bereits ein Animationsvideo von drei Minuten, auf dem das Objekt näher beschrieben wird. Als Ansprechpartner wird dabei eine Projektentwicklungsgesellschaft (Althaus & Partner) aus Bad Reichenhall genannt. Wann es mit dem Bau losgeht, steht derzeit noch in den Sternen. Die Frage von Gemeinderätin Nicoletta Mitterer an Bürgermeister Michael Gansler (beide FDU) vermochte dieser nicht zu beantworten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Ein Braunbär ist an der Grenzen zu Bayern in eine Fotofalle getappt. Es ist bereits die zweite Bären-Sichtung in der Region in diesem Jahr. Ist das Tier gefährlich?
Bär an Grenze gesichtet - Almwirte fordern Abschuss - Experte: Tier könnte längst in Bayern sein
Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Für eine 63-Jährige endete eine Wanderung am Stangensteig bei Grainau in den bayerischen Alpen tödlich. Ihr Ehemann musste das Unglück mitansehen.
Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Rettungseinsatz im Höllental: Paar findet Weg nicht mehr - bei winterlichen Verhältnissen
Sie waren recht gut ausgerüstet, trotzdem brauchte ein Paar bei ihrer Tour Hilfe von den Bergrettern. Diese mussten teilweise durch knietiefen Schnee.
Rettungseinsatz im Höllental: Paar findet Weg nicht mehr - bei winterlichen Verhältnissen
CSU-Fraktionschefin Samm: James-Loeb-Areal als „Notgroschen“
Das geplante Wohnbau-Projekt auf dem Murnauer James-Loeb-Areal bekommt nach den Anlieger-Protesten jetzt auch politischen Gegenwind: CSU-Fraktionschefin Regina Samm …
CSU-Fraktionschefin Samm: James-Loeb-Areal als „Notgroschen“

Kommentare