Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin

Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin

Urkundenfälscher im Reisebus erwischt

Garmisch-Partenkirchen - Das bleibt nicht ohne Konsequenzen: Fahndern entdeckten bei einer Kontrolle auf der B2 im Gepäck eines Irakers mehrere gefälschte Dokumente. Jetzt muss sich der Mann dafür verantworten. 

Vier Festnahmen sind die Bilanz einer Polizeikontrolle am Samstagabend auf der B 2 bei Schlattan. Die Fahnder stoppten einen Reisebus, der regelmäßig zwischen Rom und München verkehrt, und stellten fest, dass drei Nigerianer und ein Iraker keine beziehungsweise nur ungenügende Papiere dabei hatten. Bei der Durchsuchung des Gepäcks des Irakers (30) fanden die Polizisten weitere gefälschte Dokumente. Er wird sich wegen Urkundenfälschung und Verschaffens von falschen Ausweisen strafrechtlich verantworten müssen. Die vier Männer haben das Land schon wieder verlassen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Inser Hoamat“: Die Produktpallete wächst
Die Regionalmarke „Inser Hoamat“ bekommt Zuwachs: Zu den bisher sechs heimischen Betrieben haben sich nun weitere fünf dazugesellt.
„Inser Hoamat“: Die Produktpallete wächst
Klinikum: Pflegepersonal wird aufgestockt
Was in jedem Krankenhaus zählt, ist das Geld. Heute mehr denn je. Die Gesundheit ist ein großes Geschäft. Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen schreibt seit mehreren …
Klinikum: Pflegepersonal wird aufgestockt
Altlasten im Gewerbegebiet: Schuldfrage bleibt ungeklärt
Die Schuldfrage läuft ins Leere: Wer für die Schadstoffe im Boden des geplanten Wallgauer Gewerbegebiets verantwortlich ist, kann nicht mehr festgestellt werden. Klar …
Altlasten im Gewerbegebiet: Schuldfrage bleibt ungeklärt
Feueralarm in Unterammergau: Starker Rauch im Heizungskeller 
Schnell und richtig hat der Hausbesitzer gehandelt: Er kontaktierte die Einsatzkräfte, nachdem er den Qualm im Heizungsraum bemerkt hatte. Die rückten mit 35 Mann an. 
Feueralarm in Unterammergau: Starker Rauch im Heizungskeller 

Kommentare