+
Gewohntes Bild: Stau in Oberau.

Verkehrsprojekte im Werdenfelser Land: Streibl schlägt "Massen-Petition" vor

Oberau - Der Landtagsabgeordnete Florian Streibl (Freie Wähler) spricht sich für eine „Online-Massen-Petition“ zu den Verkehrsprojekten im Landkreis Garmisch-Partenkirchen aus: von Einheimischen und Urlaubsgästen.

„Jetzt ist die Gelegenheit, den Druck gegenüber den Entscheidern auf Bundesebene weiter zu erhöhen“, sagte der Politiker aus Oberammergau. „Es wäre ein ermutigendes Signal aus dem Werdenfelser Land, wenn im Rahmen einer Petition an den Deutschen Bundestag viele Bürger aus der Region und unsere Urlaubsgäste eine solche Petition unterstützen und damit ein starkes Signal nach Berlin senden.“

Der Abgeordnete unterstützt den gemeinsamen Vorstoß der Industrie- und Handelskammer (IHK) im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, der Bürgerinitiativen, des Landrats und der Bürgermeister. Sie haben vergangene Woche in Oberau ein Positionspapier und eine Resolution vorgestellt, die sie an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) überreichen wollen. Erstmals fordert damit die ganze Region die Umsetzung der lange geplanten Straßen- und Schienenbauprojekte. (matt)

Das Positionspapier der IHK.

Die Resolution der Bürgermeister.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für Geschwister soll’s billiger werden
Es war die Stunde der Formulierungskünstler und – fast klar – eine Rechtsanwältin hat gesiegt. Die Frage ist nur, ob das auch vorhalten wird. Als es in der Sitzung des …
Für Geschwister soll’s billiger werden
Nach Ski-Sturz querschnittsgelähmter Niko kämpft sich zurück
Ein Sturz beim Training im Kaunertal hat Nikolai Sommers Leben verändert. Für immer: Der 16-Jährige, der als Nachwuchstalent des Deutschen Skiverbands galt, ist …
Nach Ski-Sturz querschnittsgelähmter Niko kämpft sich zurück
Kommunaler Wohnungsbau: Gemeinde gibt Gas
Die Marktgemeinde Murnau macht ernst mit dem kommunalen Wohnungsbau am Längenfeldweg: Jetzt wurde als erster Schritt der Architektenwettbewerb dazu auf den Weg gebracht.
Kommunaler Wohnungsbau: Gemeinde gibt Gas
Symbolischer Akt gegen Rassismus
Tatsächlich war Adolf Hitler noch bis 2017 Ehrenbürger von Mittenwald. War. Denn mit einem symbolischen Akt haben sich die heutigen Lokalpolitiker von dem Beschluss des …
Symbolischer Akt gegen Rassismus

Kommentare