+
Zwei der vier Verletzten transportierte der Hubschrauber Christoph Murnau ab.

Staatsstraße bei Linderhof eineinhalb Stunden gesperrt

Frontalzusammenstoß mit vier Verletzten

Graswang - Aus bisher unbeklärter Ursache geriet am Sonntag bei Graswang ein Motorradfahrer auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Pkw zusammen. 

Gleich zwei Hubschrauber - ein österreichischer und "Christoph Murnau" - waren bei dem Zusammenstoß auf der Staatsstraße 2060 bei Linderhof im Einsatz: Die Kollision forderte zwei Schwer- und zwei Leichtverletzte. Der Sachschaden dürfte sich bei rund 50 000 Euro bewegen.

Zum Hergang: Ein Kradfahrer (53) aus Schongau war mit seiner Sozia gegen 15 Uhr in Richtung Graswang unterwegs gewesen, als er plötzlich in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und dort frontal mit dem Audi eines Weilheimers (68) zusammenstieß. Zwei Hubschrauber brachten die beiden Schwerverletzten auf dem Motorrad in umliegende Krankenhäuser. Die Straße war für eineinhalb Stunden komplett gesperrt, im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Ettal und Graswang.

hut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konzert des Gebirgsmusikkorps: 2700 Euro für schnelle Hilfe
250 Besucher trotzten den kühlen Temperaturen: Sie kamen nach Grainau, um den Klängen des Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen zu lauschen - und damit Gutes zu tun. 
Konzert des Gebirgsmusikkorps: 2700 Euro für schnelle Hilfe
Kindergarten und Hort werden teurer
Die Kindergarten- und Hortgebühren in Garmisch-Partenkirchen werden steigen – das steht jetzt definitiv fest. Der Bürgerantrag und ein CSU-Vorstoß, die Kosten für Eltern …
Kindergarten und Hort werden teurer
Wandertag endet im Krankenhaus
Mit einem Besuch im Krankenhaus endete für einen 13-jährigen Schüler aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen der Wandertag am vorletzten Schultag.
Wandertag endet im Krankenhaus
Hochwasser auf der Staatsstraße 2062: Ein leidiges Dauerthema
Die Staatsstraße 2062 bei Achrain war wegen Hochwassers gesperrt - schon wieder. Pläne für eine Höherlegung der Strecke gibt es bereits. Doch bis die umgesetzt werden, …
Hochwasser auf der Staatsstraße 2062: Ein leidiges Dauerthema

Kommentare