Schlager-Star Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals ist tot: Vermutung zur Todesursache

Schlager-Star Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals ist tot: Vermutung zur Todesursache

Volkshochschule: Erste Schritte im Kampf gegen das Defizit

Garmisch-Partenkirchen - Die Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen steht nach dem Finanz-Desaster vergangener Jahre vor dem Neuanfang. Das Ziel der neuen kommissarischen Leiterin Susanne Roggenhofer (34) und ihres Teams: künftig kein Minus mehr. Sie ist zuversichtlich.

Druckfrisch liegt das bunte Heft mit dem neuen Programm für Frühjahr und Sommer 2012 der zwei Volkshochschulen Murnau und Garmisch-Partenkirchen vor. Die Leiterinnen Sabine Sautter (Murnau) und Susanne Roggenhofer (Garmisch-Partenkirchen) stellten es am Mittwoch im Kreisort vor.

Für Roggenhofer ein besonderes Programm: Es haben noch die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle erstellt, weil sie erst am 2. Januar 2012 ihre Stelle angetreten hat. „Nicht wesentlich abgespeckt“, betont Georg Fink. Als ehrenamtlicher Schatzmeister hat er die Geschicke ein halbes Jahr gelenkt, nachdem erst Geschäftsführer Manfred Zellner schwer erkrankt war und danach dessen Vertreterin in Elternzeit gegangen ist.

„Es ist kein Bilderbuch-Haushalt, den wir übergeben können, aber er ist erheblich besser als im Jahr zuvor“, meint Fink. 2010 hatte die VHS Garmisch-Partenkirchen ein Minus in Höhe von 127.600 Euro verbucht. Der Kreis musste – zusätzlich zum jährlichen Zuschuss – Geld zuschießen, um den Betrag zu decken; früher hatte die VHS ihr Defizit noch aus Rücklagen ausgeglichen. Für 2011 bewilligte der Kreisausschuss ebenso „überplanmäßige Zuschussmittel“. Der Verein wird 2011 wiederum mit einem Defizit abschließen. Fink spricht von einem "leichten Minus".

Doch die Aufgabe der neuen Leiterin sei nun, betont Fink, „das strukturelle Defizit zu beseitigen“. Er erwartet eine aktive Akquise von Kunden. Roggenhofer hat Betriebe im Auge, die ihre Beschäftigten bei der VHS vor Ort fortbilden können. Damit soll die VHS Geld einnehmen. Gleichzeitig müssen die Kosten gesenkt werden.

Roggenhofer ist vor der Aufgabe nicht bang: „Wir fangen jetzt neu an.“

Matthias Holzapfel

Rubriklistenbild: © Thomas Sehr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eibsee-Chaos und Einsamkeit auf dem Staffelsee - Region zieht nach Pfingsten unerwartete Besucher-Bilanz 
Ein Besucheransturm blieb am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen aus. Am Montag kam es an einem Ort allerdings zu chaotischen Szenen.
Eibsee-Chaos und Einsamkeit auf dem Staffelsee - Region zieht nach Pfingsten unerwartete Besucher-Bilanz 
Vertrag unterschrieben: Ex-Bürgermeisterin Meierhofer steigt wieder ins Berufsleben ein
Ein Leben als Polit-Rentnerin hätte sie nicht ausgefüllt. Deshalb nimmt Dr. Sigrid Meierhofer wieder eine Tätigkeit auf, die ihr vertraut ist. Für …
Vertrag unterschrieben: Ex-Bürgermeisterin Meierhofer steigt wieder ins Berufsleben ein
Nach dem Ende des Bewegungsgartens: Inhaberin meldet sich zu Wort
Sie möchte keine schmutzige Wäsche waschen, keine Schuldzuweisungen verteilen. Ursula Feuerer möchte einen „versöhnlichen Ausblick“. Die Inhaberin des beliebten …
Nach dem Ende des Bewegungsgartens: Inhaberin meldet sich zu Wort
Schul-Offensive: Wallgau gibt Gas
Die Zeit drängt. Deshalb drückt der Wallgauer Bürgermeister bei der Schulsanierung aufs Tempo - und nicht nur da.
Schul-Offensive: Wallgau gibt Gas

Kommentare