+
Weihnachtliches Wallgau: Das Isartal-Dorf gibt sich zu Beginn der Adventszeit wieder besonders stimmungsvoll. 

Glanzlicht in der Vorweihnachtszeit

Wallgau lädt zum Adventsmarkt der Sinne

  • schließen

Wenn die Wallgauer ihre gute Stube öffnen, dann lockt wieder eine im Landkreis einmalige Veranstaltung: der Adventsmarkt der Sinne auf der Sonnleiten. Dort gibt es nahezu alles – nur keinen Kitsch.

Wallgau – Wenn die Familie Holler aus dem Fenster heraus ihre Rohrnudeln verkauft, oder die Tiefenbrunners ihre gute Stube zur Weinschänke verwandeln, dann liegt etwas Zauberhaftes, etwas Magisches über der Sonnleiten. Dann versprüht wieder der Adventsmarkt der Sinne in Wallgau dieses wunderbare Gefühl von Heimat, Wohlsein und Gemütlichkeit. „Einfach urig-originell“ soll’s sein, meint Florian Holzer, der Vorsitzende des Vereins Wallgau aktiv, der an diesem Wochenende zum dritten Mal hinauf in das lauschige Viertel an der Sonnleiten lädt.

An insgesamt 54 Ständen soll mit möglichst viel Lichterglanz und wenig Strom allerhand angeboten werden. „Ein buntgefächertes Programm“, verspricht Holzer. Doch eines ist für den „Café-Martl“, der die Besucher mit selbstgefertigter Schokolade in allen Variationen verwöhnen wird, auch klar: „Kitsch ist verboten!“ Den gibt es zur Genüge auf anderen „Christkindlmärkten“ zu kaufen.

Obendrein geht es den Wallgauern natürlich auch um die christliche Botschaft von der Geburt Jesu. Aus diesem Grund zieht Pfarrer Michael Wehrsdorf am Samstag nach der Eröffnung durch den Bürgermeister (12 Uhr) mit seinen Engeln von Stand zu Stand und entzündet dort eine Kerze. Der Adventsmarkt steht zudem für Zusammenhalt – auch zwischen den Isartalgemeinden. Denn 15 Hütten werden aus Mittenwald angeliefert.

Programm:

Samstag, 1. Dezember:Feierliche Eröffnung um 12 Uhr am Hirtenhäuserl – 13 bis 18 Uhr: Basteln für Kinder in der Engelswerkstatt (Pfarrheim) – 14 bis 16 Uhr: Ponyreiten in der Puit – 16 Uhr: Auftritt des Krüner Kinderchors am Teich – 17 Uhr: Alphornbläser spielen an der Puit – 19.30 Uhr: Der Nachtwächter beschließt mit den Bläsern den Adventsmarkt.

Sonntag, 2. Dezember: Eröffnung des Marktes um 11 Uhr – 13 bis 17 Uhr: Engelswerkstatt für Kinder ab 4 Jahren im Pfarrheim – 14 bis 16 Uhr: Ponyreiten in der Puit – 15 Uhr: Musikalische Aufführung der Wallgauer Kindergartenkinder – 17 Uhr: Alphornbläser spielen an der Puit – 17.30 Uhr: Der Nachtwächter und die Bläser beenden den 3. Adventsmarkt der Sinne.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wohnbauprojekt auf James-Loeb-Areal: Die Zeit der Rechenspiele
Das Murnauer James-Loeb-Areal gilt als Filetgrundstück und dürfte entsprechend wertvoll sein. In der politischen Debatte über eine Bebauung rückt daher die Frage in den …
Wohnbauprojekt auf James-Loeb-Areal: Die Zeit der Rechenspiele
Segelflugzeug stürzt nach Manöver ab - Flugschülerin (14) erheblich verletzt
In der Nähe von Ohlstadt (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) ist am Samstag ein Segelflugzeug abgestürzt. Zwei Personen befanden sich an Bord.
Segelflugzeug stürzt nach Manöver ab - Flugschülerin (14) erheblich verletzt
Zott sei Dank: Eine Vision für Unterammergau erfüllt sich, ein Mega-Projekt ist umgesetzt
In nur 19 Monaten wurde das Millionenprojekt realisiert. Nun feierten 400 Festgäste die Eröffnung des Ensembles am Weiherfeld in Unterammergau. Eine Vision, die Realität …
Zott sei Dank: Eine Vision für Unterammergau erfüllt sich, ein Mega-Projekt ist umgesetzt
Gedenkkreuz mit Farbspray markiert: Trachtler empört
Anlässlich des Blue Land Trails wurde das Gipfelkreuz am Rauheck bei Ohlstadt mit Farbe markiert. Die Trachtler sind empört. 
Gedenkkreuz mit Farbspray markiert: Trachtler empört

Kommentare