+
Weihnachtliches Wallgau: Das Isartal-Dorf gibt sich zu Beginn der Adventszeit wieder besonders stimmungsvoll. 

Glanzlicht in der Vorweihnachtszeit

Wallgau lädt zum Adventsmarkt der Sinne

  • schließen

Wenn die Wallgauer ihre gute Stube öffnen, dann lockt wieder eine im Landkreis einmalige Veranstaltung: der Adventsmarkt der Sinne auf der Sonnleiten. Dort gibt es nahezu alles – nur keinen Kitsch.

Wallgau – Wenn die Familie Holler aus dem Fenster heraus ihre Rohrnudeln verkauft, oder die Tiefenbrunners ihre gute Stube zur Weinschänke verwandeln, dann liegt etwas Zauberhaftes, etwas Magisches über der Sonnleiten. Dann versprüht wieder der Adventsmarkt der Sinne in Wallgau dieses wunderbare Gefühl von Heimat, Wohlsein und Gemütlichkeit. „Einfach urig-originell“ soll’s sein, meint Florian Holzer, der Vorsitzende des Vereins Wallgau aktiv, der an diesem Wochenende zum dritten Mal hinauf in das lauschige Viertel an der Sonnleiten lädt.

An insgesamt 54 Ständen soll mit möglichst viel Lichterglanz und wenig Strom allerhand angeboten werden. „Ein buntgefächertes Programm“, verspricht Holzer. Doch eines ist für den „Café-Martl“, der die Besucher mit selbstgefertigter Schokolade in allen Variationen verwöhnen wird, auch klar: „Kitsch ist verboten!“ Den gibt es zur Genüge auf anderen „Christkindlmärkten“ zu kaufen.

Obendrein geht es den Wallgauern natürlich auch um die christliche Botschaft von der Geburt Jesu. Aus diesem Grund zieht Pfarrer Michael Wehrsdorf am Samstag nach der Eröffnung durch den Bürgermeister (12 Uhr) mit seinen Engeln von Stand zu Stand und entzündet dort eine Kerze. Der Adventsmarkt steht zudem für Zusammenhalt – auch zwischen den Isartalgemeinden. Denn 15 Hütten werden aus Mittenwald angeliefert.

Programm:

Samstag, 1. Dezember:Feierliche Eröffnung um 12 Uhr am Hirtenhäuserl – 13 bis 18 Uhr: Basteln für Kinder in der Engelswerkstatt (Pfarrheim) – 14 bis 16 Uhr: Ponyreiten in der Puit – 16 Uhr: Auftritt des Krüner Kinderchors am Teich – 17 Uhr: Alphornbläser spielen an der Puit – 19.30 Uhr: Der Nachtwächter beschließt mit den Bläsern den Adventsmarkt.

Sonntag, 2. Dezember: Eröffnung des Marktes um 11 Uhr – 13 bis 17 Uhr: Engelswerkstatt für Kinder ab 4 Jahren im Pfarrheim – 14 bis 16 Uhr: Ponyreiten in der Puit – 15 Uhr: Musikalische Aufführung der Wallgauer Kindergartenkinder – 17 Uhr: Alphornbläser spielen an der Puit – 17.30 Uhr: Der Nachtwächter und die Bläser beenden den 3. Adventsmarkt der Sinne.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Unfälle, deutlich weniger Verletzte
Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd hat am Freitag die Verkehrsunfallstatistik für 2019 veröffentlicht. Es gab mehr Unfälle, aber deutlich weniger Verletzte.
Mehr Unfälle, deutlich weniger Verletzte
„Hexe“ verkratzt Auto mit Besen: 500 Euro Schaden
Ein Auto ist am Unsinnigen Donnerstag in Mittenwald von einer als Hexe verkleideten Person beschädigt worden. Die Polizei bittet um Hinweise.
„Hexe“ verkratzt Auto mit Besen: 500 Euro Schaden
Polizei verhaftet mutmaßlichen Betrüger
Die Polizei hat am Freitag in Murnau ein Wohnmobil sichergestellt und den Fahrer verhaftet. Es handelt sich um einen mutmaßlichen Betrüger. 
Polizei verhaftet mutmaßlichen Betrüger
Passions-Mitwirkende sollen ihre Haare krebskranken Kinder spenden
Die Haare wachsen, die Bärte sprießen in Oberammergau. Doch wohin mit dem üppigen Wuchs nach der Passion? Eine Frau aus dem Volk hat eine tolle Idee.
Passions-Mitwirkende sollen ihre Haare krebskranken Kinder spenden

Kommentare