+
Wer besetzt ab Mai die Plätze im Wallgauer Rathaus?

Gemeinderat - eine Bilanz

Endlos-Schleife im Wallgauer Rathaus

  • schließen

Das müssen Sie zur Kommunalwahl 2020 in Wallgau wissen. Vor der Wahl wird jede Gemeinde des Kreises Garmisch-Partenkirchen auf den Prüfstand gestellt.

Wallgau – Was haben die Wallgauer Bürgermeister Rudi Hirtreiter (1990 bis 2002), Georg Jennewein (2002 bis 2008) und Hansjörg Zahler (seit 2008) außer ihrem Amt gemeinsam? Alle drei versuchten sich mehr oder weniger an der Umgestaltung des Dorfplatzes. Doch dieser sieht heute noch genauso aus wie vor 25 Jahren – das Kriegerdenkmal auf der einen, der „Kirchenböbl“ auf der anderen Seite. Es bleibt also festzuhalten: Das Politikum schlechthin war auch in dieser Legislaturperiode gefangen in der Endlos-Schleife.

Dabei hatte der scheidende Rathauschef Zahler nach dem Kauf des Kirchenböbl-Anwesens gegenüber dem Tagblatt Anfang 2014 unterstrichen: „Dieses Problem müssen wir lösen.“ Und zwar sollte der Befreiungsschlag im Herzen Wallgaus im Zuge der sogenannten Dorferneuerung mit einem runderneuerten Gemeinderat vonstatten gehen. Doch dieser schaffte es in den zurückliegenden sechs Jahren nicht, sich in zentralen Fragen zu einigen. Bis heute weiß niemand, ob der Kirchenböbl abgerissen werden soll oder nicht – geschweige denn, was an selber Stelle einmal entstehen wird: Dorfladen, Ärztehaus, Schnapsbrennerei – diskutiert wurde über vieles, zum Abschluss kam beim Dauerbrenner nichts.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben haben Stadtrat und Gemeinderat?

Riss im Rat

Dafür ging plötzlich ein imaginärer Riss durch den Gemeinderat. Selbst das Verhältnis zwischen Zahler und seinem getreuen Vize Karlheinz Schwaiger (Wählerverein) kühlte merklich ab. Wohl auch deshalb nutzte der Rathauschef die Bürgerversammlung im März 2019 dazu, allen den Ernst der Lage zu schildern. „Wir müssen nachdenken“, appellierte Zahler an rund 100 Zuhörer, „wie man als Dorf miteinander und nicht gegeneinander weiterkommen kann“. Wohlwissend dass er bei dem einen oder anderen nicht zuletzt ob seiner Nebenbeschäftigung (Lkw-Fahren) inzwischen kritisch gesehen wird. „Man kann über den Bürgermeister schimpfen“, rief Zahler seinem Publikum während seiner Predigt entgegen. Das halte er aus. Ein Problem habe er vor allem, „wenn’s hinterfotzig wird“.

Alle Informationen zur Kommunalwahl 2020.

Bürgermeisterwahl 2020 im Kreis Garmisch-Partenkirchen.

Stabwechsel

Nun also schleppt sich der amtsmüde Zahler über die Ziellinie und übergibt am 1. Mai den Staffelstab an einen anderen – voraussichtlich an Bastian Eiter (Wallgauer Wählerverein). Der Zugezogene mit rotem Parteibuch ist der einzige, der bei der Bürgermeister-Kür am 15. März in den Ring steigt. Der andere, der Geschäftsführende Beamte Hans Zahler, hat nach langem Hin und Her vor kurzem dankend abgelehnt.

Dass es mit einem Gemeinde-Oberhaupt ohne Wallgauer Stallgeruch klappen kann, das hat Rudi Hirtreiter bewiesen. In der Zeit, als der eingeheiratete Murnauer unterm Krepelschroffen regierte, baute man unter anderem das abgebrannte Haus des Gastes wieder auf und verwirklichte an der Hauptstraße das neue Rathaus mit dem rustikalen Sitzungssaal im Ersten Stock. Dort werden Anfang Mai viele altbekannte, aber auch einige neue Volksvertreter ihren Platz einnehmen. Wer weiß: Vielleicht gelingt ja diesem Gremium das Zerschlagen des Gordischen Knotens am Wallgauer Dorfplatz? Langsam wär’s mal an der Zeit.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

Der Amtsinhaber

Mit 73,9 Prozent bestätigen die Wallgauer am 16. März 2014 Hansjörg Zahler (CSU) im Amt. Bei seiner ersten Wahl 2008 holte er gegen zwei weitere Mitbewerber 60,5 Prozent. Zahler, geboren am 8. März 1964, hat bereits 1996 – erfolglos – versucht, den Gemeinde- Chefsessel zu erobnern. Der Ettal-Abiturient, ehemalige Wallgauer Verkehrsamtschef, langjährige Werbeleiter der Instrumentenbaufirma Gewa und Zweite Bürgermeister (2002 bis 2014) engagiert sich schon seit vielen Jahren auf kommunalpolitischer Ebene – als CSU-Ortsvorsitzender (1995 bis 2011) und als CSU-Kreisrat (1996 bis 2002 und seit 2008). Im September lässt Zahler die Katze aus dem Sack und teilt mit, dass er ab 1. Mai 2020 nicht mehr als Bürgermeister zur Verfügung stehen werde. Hansjörg Zahler ist verheiratet und hat eine Tochter.

Gemeinderat Wallgau: Namen, Daten, Fakten

Der Wallgauer Gemeinderat besteht aus zwölf Mitgliedern plus dem hauptamtlichen Bürgermeister. Sitzverteilung: CSU: 5 Sitze (Albert Neuner (Neuwirt), Bernhard Neuner junior (Posthalter), Robert Kuplwieser, Georg Rauch und Philipp Hubbauer); Wallgauer Wählerverein (WWV): Karlheinz Schwaiger, Josef Berwein junior, Bernhard Wilde und Bastian Eiter; Junge Mitarbeiter (JM): Hans Baur, Max Hubbauer, Thomas Neuner (Böbl).

Zur Kommunalwahl am 15. März gehen die CSU, der Wallgauer Wählerverein und die Jungen Mitarbeiter ins Rennen. Bastian Eiter (Wählerverein) ist der einzige, der für das Amt des Bürgermeisters kandidiert. Der aktuelle Rathauschef Hansjörg Zahler (CSU) tritt nach zwei Legislaturperioden nicht mehr an.

Bürgermeister von Wallgau:

  • 1901 bis 1919: Franz Neuner („Böbl“)
  • 1919 bis 1925: Martin Holzer („Schuster“)
  • 1925 bis 1944: Franz Neuner („Böbl“)
  • 1944 bis 1945: Bartholomäus Achner
  • 1945 bis 1948: Franz Neuner („Hans’nbauer“)
  • 1948 bis 1956: Bartholomäus Achner
  • 1956 bis 1972: Max Neuner („Neuwirt“)
  • 1972 bis 1978: Robert Zahler
  • 1978 bis 1990: Johann Höck (CSU)
  • 1990 bis 2002: Rudi Hirtreiter (FNW*)
  • 2002 bis 2008: Georg Jennewein (JM)
  • 2008 bis 2020: Hansjörg Zahler (CSU)

* FNW ist die Abkürzung der Gruppierung Freie Neue Wählervereinigung, die sich 2014 aufgelöst hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenschutz in Mittenwald: Mit jedem Jahr wird’s teurer
Seit 17 Jahren wird in puncto Lawinenschutz an der Landesgrenze diskutiert. Bis heute ist beim Thema Marchklamm nichts passiert.
Lawinenschutz in Mittenwald: Mit jedem Jahr wird’s teurer
Vierjährige von Geländewagen erfasst - Mädchen hat unfassbares Glück
Sie sah ihre Schwester und lief über die Straße. Die Kollision mit dem Auto in Garmisch-Partenkirchen überlebt die Vierjährige wie durch ein Wunder.
Vierjährige von Geländewagen erfasst - Mädchen hat unfassbares Glück
Murnauer Nordumfahrung in der Anfangsplanung - doch ist sie überhaupt sinnvoll?
Murnau steuert auf einen Verkehrskollaps zu. Als Heilsbringer wird der seit vielen Jahren ersehnte Bau einer Nordumfahrung gehandelt. Doch die Planungen dazu stehen erst …
Murnauer Nordumfahrung in der Anfangsplanung - doch ist sie überhaupt sinnvoll?
„No Racism“: Täter besprüht Schulcontainer und Tonnenhaus mit Schriftzügen 
Seine Botschaft ist angekommen. Doch der Sprayer hat mit seinen Schriftzügen an  Schulen in Garmisch-Partenkirchen vor allem Schäden hinterlassen. 
„No Racism“: Täter besprüht Schulcontainer und Tonnenhaus mit Schriftzügen 

Kommentare