+
Weniger als 2014: Landratskandidat der CSU Florian Lempert (h.l.) freut sich auf den Wahlkampf mit (2.h.v.l.) Thomas Neuner, Paul Wolf, Philipp Hubbauer, Hannes Niklas, (v.v.l.) Andreas Mücke, Bernhard Neuner und Florian Holzer.

Kein Bürgermeister-Kandidat

CSU kämpft mit Kandidatenschwund: Eine „nicht ganz einfache“ Zeit

  • schließen

Die Wallgauer CSU geht mit wesentlich weniger Kandidaten in die Kommunalwahl als noch 2014. Dafür möchten die Christsozialen mit der Qualität der neun Mitglieder Erfolge erzielen. 

Wallgau – Neun Namen, neun Charaktere, neun Wallgauer, die nächstes Jahr für die CSU in den Gemeinderat einziehen wollen. Die Christsozialen haben im Gegensatz zur Kommunalwahl 2014 an geeigneten Kandidaten eingebüßt. Die Liste ist von damals 13 auf diesmal neun geschrumpft. Auf vier amtierende Gemeinderäte muss Ortsvorsitzender Bernhard Neuner, Posthalter, nächstes Jahr verzichten: Neben dem amtierenden Bürgermeister Hansjörg Zahler, der seinen Rücktritt Anfang September preis gegeben hat, legen auch Robert Kuplwieser, Georg Rauch und Albert Neuner ihr Amt nieder, stellen sich zur Wahl 2020 nicht mehr zur Verfügung. Für Ortsvorsitzenden Bernhard Neuner junior aber kein Grund zu verzagen: „Wir setzen auf Qualität, statt Quantität, Klasse statt Masse.“

Drei gänzlich neue Gesichter sind 2020 mit dabei, wie Anton Berwein, Berufsfeuerwehrmann, Paul Wolf, Polizeibeamter, Christoph Trixl, Diplomkaufmann und Andreas Mücke, Rechtsanwalt. Die Kandidatenliste wurde einhellig von allen 19 Stimmberechtigten im Wallgauer Gasthaus Isartal durchgewunken. An der Spitze steht Bernhard Neuner, Posthalter, neben Berufsschullehrer Philipp Hubbauer. Da nun mit neun Kandidaten weniger auf der Liste sind, als ein Wähler Stimmen vergeben kann, stehen fast alle Kandidaten dreifach auf dem Wahlzettel – können also dementsprechend mehrfach Stimmen abgreifen.

CSU-Bürgermeister Hansjörg Zahler: „Es ist eine nicht ganz einfache Zeit“

Bürgermeister Zahler lobte die hohe Motivation, mit der die Angetretenen ans Werk gehen. Er nutzte die Aufstellungsversammlung für einen kurzen Rückblick. Er erinnerte an die Erfolge, die vor allem die CSU-Fraktion in Wallgau vorangetrieben habe, wie die Dorferneuerung, das Gewerbegebiet oder die Schulsanierung. „Es ist eine nicht ganz einfache Zeit“, sagt Zahler mit Blick auf die kommende Legislaturperiode.

Das die CSU einen Bürgerkandidaten stellen, scheint mittlerweile vom Tisch zu sein. Bei der Aufstellungsversammlung war von solch einem Vorhaben nicht einmal ansatzweise die Rede. Zum ersten Mal in der Geschichte des Ortsverbandes schicken sie also niemanden ins Rennen. Das Feld überlassen sie Bastian Eiter von der Wallgauer Wählervereinigung – solang nicht bis zum 23. Januar 2020 ein Wunder passiert. Bis dahin können Vorschläge eingereicht werden.

Die neun Kandidaten werden jetzt in den Wahlkampf ziehen. Ausgerechnet einer der älteren Mitglieder, der Wallgauer Helmuth Winterholler, ehemaliger Rektor der Grund- und Mittelschule Mittenwald, hatte da gleich den modernsten Einfall: „Ihr müsst auch vor allem im Social-Media im Internet präsentieren“, schwor er die Kandidaten ein. Winterholler selbst würde von seinen Enkelkindern wissen, wie wichtig das Smartphone sei. „Damit holen wir ganz neue Wähler.“ Nämlich die jungen.

KANDIDATEN DER CSU WALLGAU

1. Bernhard Neuner (50, Hotelier und Gemeinderat); 2. Philipp Hubbauer, (37, Berufsschullehrer und GR); 3. Anton Berwein, (31, Berufsfeuerwehrmann), 4. Florian Holzer, (36, Gastronom), 5. Hannes Niklas, (45, Landwirt), 6. Thomas Neuner, (48, Lagerarbeiter), 7. Paul Wolf, (39, Polizeibeamter), 8. Christoph Trixl, (43, Diplomkaufmann); 9. Andreas Mücke, (57, Rechtsanwalt).

HIER GIBT ES ALLE INFOS RUND UM DIE KOMMUNALWAHL 2020: Bürgermeisterwahl 2020 im Kreis Garmisch-Partenkirchen: Alle Wahlen und Kandidaten

Lesen Sie auchAus für einst beliebte Heimatabende in Wallgau

Ein Wallgauer istder Retter der bayerischen Christbäume

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Unfälle, deutlich weniger Verletzte
Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd hat am Freitag die Verkehrsunfallstatistik für 2019 veröffentlicht. Es gab mehr Unfälle, aber deutlich weniger Verletzte.
Mehr Unfälle, deutlich weniger Verletzte
„Hexe“ verkratzt Auto mit Besen: 500 Euro Schaden
Ein Auto ist am Unsinnigen Donnerstag in Mittenwald von einer als Hexe verkleideten Person beschädigt worden. Die Polizei bittet um Hinweise.
„Hexe“ verkratzt Auto mit Besen: 500 Euro Schaden
Polizei verhaftet mutmaßlichen Betrüger
Die Polizei hat am Freitag in Murnau ein Wohnmobil sichergestellt und den Fahrer verhaftet. Es handelt sich um einen mutmaßlichen Betrüger. 
Polizei verhaftet mutmaßlichen Betrüger
Passions-Mitwirkende sollen ihre Haare krebskranken Kinder spenden
Die Haare wachsen, die Bärte sprießen in Oberammergau. Doch wohin mit dem üppigen Wuchs nach der Passion? Eine Frau aus dem Volk hat eine tolle Idee.
Passions-Mitwirkende sollen ihre Haare krebskranken Kinder spenden

Kommentare