+
Derzeit geschlossen ist die Wankbahn. Voraussichtlich am 30. April startet die Sommersaison.

Maßnahme im Zuge der Revisionsarbeiten

Wankbahn bekommt neue Steuerung

Garmisch-Partenkirchen - Die Wankbahn ist derzeit außer Betrieb. Neben den üblichen Revisionsarbeiten muss die BZB die elektrische Steuerung erneuern. Am 30. April beginnt dann die Sommersaison.

Die Wankbahn in Garmisch-Partenkirchen steht derzeit still – Frühjahrsrevision. Im Zuge derer bekommt die Kabinenbahn im Bereich der Talstation eine neue elektrische Steuerung. Der Austausch wurde der Bayerischen Zugspitzbahn (BZB) zufolge nötig, weil es für viele Bauelemente keine Ersatzteile mehr gibt. „Bei einem Ausfall in diesem Bereich würde es möglicherweise zu einem längeren Gesamtausfall der Bahn kommen“, heißt es in einer Pressemitteilung. In der Mittel- und Bergstation soll der Umbau sukzessive in den kommenden Jahren erfolgen.

Für die aktuellen Arbeiten veranschlagt die BZB vier bis sechs Wochen. Man liegt im Plan, sodass die Wankbahn voraussichtlich am 30. April in die Sommersaison 2016 startet – die zahlreiche Aktionen bereit hält. Dazu gehören das Bergfestival am 27. August und das Kino am Wank am 2. September.  

(kat)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch für Föhn gewappnet
Die Saison im Skigebiet Classic in Garmisch-Partenkirchen beginnt am Freitag, 15. Dezember. Betriebsleiter Karl Dirnhofer und sein Team beschneien auf Hochtouren.
Auch für Föhn gewappnet
Neuer Giftköder:Hundehalter in Angst
Wann muss der erste Hund sterben? In Unterammergau ist jetzt erneut ein Giftköder aufgetaucht.
Neuer Giftköder:Hundehalter in Angst
Einbruchsserie hält Polizei in Atem
Kurpark-Pavillon, Burger-King und eine Gaststätte an der Hauptstraße - sie alle sind durch eine oder mehrere Unbekannte heimgesucht worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbruchsserie hält Polizei in Atem
Weihnachten in der Brandstatt: Das wartet auf die Besucher
Das ganze Dorf zieht an einem Strang. Die Bayersoier feiern wieder „Weihnachten in der Brandstatt“. Der Erlös geht an soziale und gemeinnützige Zwecke im Ort und in der …
Weihnachten in der Brandstatt: Das wartet auf die Besucher

Kommentare