+
Riesiger Besucheransturm: 2015 war das Wankfestival für die Veranstalter eine Herausforderung.

HMBC und Lenze & de Buam dabei

Kartenvorverkauf für Wankfestival startet

Garmisch-Partenkirchen - Panorama, Musik, gute Stimmung: Das Wankfestival steht wieder bevor. Tickets kann man sich ab sofort sichern.

 Hochkarätige Musiker und Bands erwarten die Besucher beim Bergfestival am Wank am Samstag, 27. August: Unter anderem Lenze & de Buam, dicht & ergreifend, HMBC und The Heimatdamisch stehen auf der Bühne des Panoramabergs über Garmisch-Partenkirchen. Dabei haben die Veranstalter, die Bayerische Zugspitzbahn und GaPa-Tourismus, aus den Erfahrungen im Vorjahr gelernt: Der Andrang war damals enorm und zum Teil kaum zu bewältigen. Daher gibt es bei dieser dritten Auflage des Open-Air-Festivals im Rahmen des Kultursommers erstmals ein limitiertes Ticketkontingent. Die Talfahrt ist über eine Platzkartenvergabe organisiert.

Erhältlich sind die Tickets für das Bergfestival ab sofort online unter zugspitze.de/veranstaltungen, am Zugspitzbahnhof in Garmisch-Partenkirchen sowie an der Kasse der Wankbahn.

Das Festivalticket inklusive Berg- und Talfahrt mit der Wankbahn kostet für Jugendliche und Erwachsene (ab 16 Jahren) 25 Euro und für Kinder (6 bis 15 Jahre) 8 Euro. Inhaber eines Saisonpasses zahlen 15 Euro beziehungsweise die Kinder 4 Euro. Für Urlauber, die eine Zugspitz- oder Königscard besitzen, gelten die gleichen Preise wie für Saisonpassinhaber.

Beachten muss man, dass am 27. August für die Wankbahn nur die Festivalpreise gelten. Der reguläre Tarif wird an diesem Tag nicht angeboten. Ein Zustieg an der Mittelstation ist ebenfalls nicht möglich. „Nur so können mögliche Wartezeiten an der Bergbahn für Festivalbesucher so gering wie möglich gehalten werden“, heißt es in einer Mitteilung der Zugspitzbahn.

Informationen

zum Bergfestival und zum Ticketverkauf gibt es online unter zugspitze.de/bergfestival.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinengefahr weiter hoch: Jetzt ist auch noch die Straße nach Leutasch zu
Keine Entwarnung: Nach wie vor besteht im Landkreis die Gefahr, dass sich Schneebretter ablösen. Die Vorsichtsmaßnahmen blieben am Dienstag bestehen.
Lawinengefahr weiter hoch: Jetzt ist auch noch die Straße nach Leutasch zu
Starkbier-Anstich: Steilvorlagen ohne Ende
„Oans, zwoa, g’suffa“ – nicht nur das heißt es wieder am 10. März im Mittenwalder Postkeller. Denn beim traditionellen Starkbieranstich soll auch fleißig derbleckt …
Starkbier-Anstich: Steilvorlagen ohne Ende
Rauchverbot: Dauerbrenner neu entflammt
Kurz vor der Passion 2010 hat’s in Oberammergau gescheppert: Weil Christian Stückl im Passionstheater raucht. Damals waren die Gelben am Wettern. Nun wird wieder am …
Rauchverbot: Dauerbrenner neu entflammt
Klinikum schließt Kooperation mit Olympiastützpunkt Bayern
Prophylaxe, Schmerzbehandlung oder Physiotherapie: Im Garmisch-Partenkirchner Krankenhaus werden nun Kadersportler olympischer Disziplinen betreut. 
Klinikum schließt Kooperation mit Olympiastützpunkt Bayern

Kommentare