Warten auf Schnee: Liftbetreiber stehen in den Startlöchern

Garmisch-Partenkirchen - Die Liftbetreiber wollen ihre Maschinen anwerfen. Ohne Schnee allerdings macht das wenig Sinn.

Die Liftbetreiber und Wintersportler stehen in den Startlöchern. Sie wollen endlich die Skisaison eröffnen. Doch für das Pistenvergnügen fehlt derzeit noch das Wichtigste: der Schnee. “Wir warten alle auf den Schnee und würden uns freuen, wenn es bald losgeht“, sagte Eva-Maria Greimel, Sprecherin der Bayerischen Zugspitzbahn.

Derzeit herrscht in ganz Bayern ein ungewöhnlich lange Trockenperiode.

Wenige Tage vor dem meteorologischen Winteranfang liegen auf Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) gerade einmal 20 Zentimeter weiße Pracht. Das für dieses Wochenende geplante Schneefest musste daher abgesagt werden. Auch in vielen anderen bayerischen Wintersportgebieten fühlen sich die Liftbetreiber bestens für den Saisonstart gewappnet. Noch bereitet ihnen der Schneemangel auch keine großen Sorgen.

Ein paar Skigebiete haben bereits geöffnet. Welche das sind, können sie hier sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haushalt 2019: Rede-Reigen ohne CSU und Grüne
Haushaltsreden gehören eigentlichen zu den festen Traditionen des Murnauer Politbetriebs. Umso erstaunlicher ist es, dass in der letzten Sitzung des Gemeinderats in …
Haushalt 2019: Rede-Reigen ohne CSU und Grüne
TSV Partenkirchen: Turnhalle wird teurer - Gemeinderat will Geld zuschießen
Mehrkosten in Höhe von 400 000 Euro stehen für die geplante TSVP-Turnhalle am Kainzenbad im Raum. Deshalb hat der Verein den Markt um Unterstützung gebeten. Eine …
TSV Partenkirchen: Turnhalle wird teurer - Gemeinderat will Geld zuschießen
Neue Marke steht: Startschuss für die Zugspitz Region
Gemeinsam stark: Die Zugspitz Region hat eine Dachmarke für den gesamten Landkreis entwickelt. Damit wird nun gearbeitet, um als große Einheit sichtbar zu werden. Und …
Neue Marke steht: Startschuss für die Zugspitz Region
Die Kanada-Loipe ist gerettet – vorerst
Es wächst und wächst an der Isar. Dabei  sollte es dort nur Kiesflächen geben. Zumindest ist das so bei der EU hinterlegt. Um diesen Zustand wieder herzustellen, wird …
Die Kanada-Loipe ist gerettet – vorerst

Kommentare