Wieder Einsatz für die Bergwacht: Absturz im Kistenkar

Oberau - „Erhebliche Verletzungen“ an Kopf und Händen hat sich ein Bergsteiger bei einem Absturz im Kistenkar zugezogen.

Der Mann, der alleine unterwegs war, fiel am Sonntag gegen 16 Uhr vom Einstiegsbereich rund 100 Meter tief in das Kar.

Der ADAC-Rettungshubschrauber Christoph Murnau setzte zunächst einen Notarzt und ein Mitglied der Bergwacht Oberau per Seilwinde bei dem Verletzten ab. Die beiden versorgten den Mann, ehe er mit dem Hubschrauber ins Unfallklinikum Murnau geflogen wurde.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare