+
Die Gamshütte, die im August abgebrannt ist, wird wieder aufgebaut.

Im August abgebrannt

Heimisches Holz für Neubau der Gamshütte

Garmisch-Partenkirchen - Die Pläne für den Wiederaufbau der Gamshütte laufen auf Hochtouren. Nachdem das beliebte Ausflugsziel im August abgebrannt war, nehmen die Staatsforsten das Ganze nun in die Hand.

Nach mehreren konstruktiven und letztlich erfolgreichen Gesprächen mit dem Bauamt des des Marktes Garmisch-Partenkirchen ist es den Bayerischen Staatsforsten gelungen, ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Konzept für eine neue Hütte am Wank zu erarbeiten. „Wir werden sie an der Stelle der ehemaligen Gamshütte errichten“, sagt Martin Neumeyer, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Staatsforsten. Der Betrieb ist selbst Bauherr und will mit heimischen Baustoffen wie Fichte, Lärche und Tanne mehr als nur einen Ersatzbau errichten. „Das neue Projekt soll ein Musterbeispiel an Energieeffizienz sein und klimaneutral betrieben werden“, betont Neumeyer. Bereits zur Landesausstellung „Mythos Wald 2018“ in Ettal soll die neue Hütte als „Außenstation“ aktiv einbezogen werden.

Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer (SPD) begrüßt die positive Ankündigung: „Viele Bürger haben sich nach dem Brand an uns gewandt und ihre Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass dieses beliebte Ziel zeitnah wieder angeboten werden kann. Dass die Staatsforsten auch noch selbst Bauherr sind, rundet die gute Nachricht, die Erleichterung schafft, für uns alle ab.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltmusik, rockige Nummern und verträumte Klangmalerei
„Ich gebe zu, dass die Musik aus Ländern mit heißem Klima mich immer sehr beeinflusst hat“, sagte Klaus Doldinger bei seinem Auftritt im Kultur- und Tagungszentrum …
Weltmusik, rockige Nummern und verträumte Klangmalerei
Richard-Strauss-Festival: Die Früchte reifen
Die Emotionen kochen hoch beim Richard-Strauss-Festival. Kein Wunder, verabschiedet sich doch Intendantin Brigitte Fassbaender nach neun Jahren aus …
Richard-Strauss-Festival: Die Früchte reifen
Balance-Akt in voller Montur
Sie sind flink, geschickt und arbeiten äußerst präzise. Am Samstag haben Feuerwehrmänner und –frauen aus ganz Deutschland, Österreich und Südtirol in 42 Gruppen zu je …
Balance-Akt in voller Montur
Beste Bedingungen für die Retter
Ein wahres Schmuckstück hat die Bergwacht Garmisch-Partenkirchen am Kreuzeck geschaffen. Die neue Hütte, in die sehr viel Eigenleistung und 160 000 Euro geflossen sind, …
Beste Bedingungen für die Retter

Kommentare