+
Die Gamshütte, die im August abgebrannt ist, wird wieder aufgebaut.

Im August abgebrannt

Heimisches Holz für Neubau der Gamshütte

Garmisch-Partenkirchen - Die Pläne für den Wiederaufbau der Gamshütte laufen auf Hochtouren. Nachdem das beliebte Ausflugsziel im August abgebrannt war, nehmen die Staatsforsten das Ganze nun in die Hand.

Nach mehreren konstruktiven und letztlich erfolgreichen Gesprächen mit dem Bauamt des des Marktes Garmisch-Partenkirchen ist es den Bayerischen Staatsforsten gelungen, ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Konzept für eine neue Hütte am Wank zu erarbeiten. „Wir werden sie an der Stelle der ehemaligen Gamshütte errichten“, sagt Martin Neumeyer, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Staatsforsten. Der Betrieb ist selbst Bauherr und will mit heimischen Baustoffen wie Fichte, Lärche und Tanne mehr als nur einen Ersatzbau errichten. „Das neue Projekt soll ein Musterbeispiel an Energieeffizienz sein und klimaneutral betrieben werden“, betont Neumeyer. Bereits zur Landesausstellung „Mythos Wald 2018“ in Ettal soll die neue Hütte als „Außenstation“ aktiv einbezogen werden.

Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer (SPD) begrüßt die positive Ankündigung: „Viele Bürger haben sich nach dem Brand an uns gewandt und ihre Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass dieses beliebte Ziel zeitnah wieder angeboten werden kann. Dass die Staatsforsten auch noch selbst Bauherr sind, rundet die gute Nachricht, die Erleichterung schafft, für uns alle ab.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wallgau: Eine Kommune geht finanzielle am Krückstock
Die Gemeinde Wallgau schlittert immer mehr in eine prekäre Fínanzlage. Die Zahlen, die am Donnerstagabend Kämmerer Hans Zahler präsentierte, geben Anlass zu großer …
Wallgau: Eine Kommune geht finanzielle am Krückstock
Lauras Lauf
Sie sahnt bei den Biathlon-Weltmeisterschaften in Hochfilzen ab wie keine andere: Fünfmal Edelmetall gehört zu Laura Dahlmeiers Ausbeute, darunter viermal Gold und …
Lauras Lauf
Zarte Annäherung zwischen Roos-Teitscheid und Thiel
Stühlerücken im Garmisch-Partenkirchner Gemeinderat: Nach dem Ende der grün-liberalen Fraktion führen Alexandra Roos-Teitscheid (parteifrei) und Dr. Stephan Thiel …
Zarte Annäherung zwischen Roos-Teitscheid und Thiel
Als Magdalena Neuner Wallgau in den Ausnahmezustand versetzte
Was für ein Erfolg: Magdalena Neuner wurde 2007 Dreifach-Weltmeisterin und ein ganzes Dorf Kopf stand. In der Tat: Wallgau bereitete der Weltklasse-Sportlerin einige …
Als Magdalena Neuner Wallgau in den Ausnahmezustand versetzte

Kommentare