Polizei

Wilde Verfolgungsjagd durch Saulgrub

Saulgrub - Mit 100 Sachen durch die Tempo-30-Zone: In Saulgrub ist ein Quadfahrer vor der Polizei geflüchtet. 

Zu Szenen, die an einen Hollywood-Actionfilm erinnern, ist es am Freitagmittag um kurz nach 12 Uhr in Saulgrub gekommen. Dort fiel einer Polizeistreife ein amtsbekannter Mann auf seinem Quad auf, der ohne Helm im Straßenverkehr unterwegs war. Doch anstatt anzuhalten, flüchtete der 45-jährige Einheimische und lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit den Beamten. Dabei beschleunigte er sein Gefährt in Bereichen, in denen nur Tempo 10 oder 30 erlaubt war, auf bis zu 100 Stundenkilometer. Teilweise verlor er die Kontrolle über sein Quad. Da der Mann dabei Fußgänger und Kinder gefährdet hat, die zur Seite springen mussten, brach die Polizei die Verfolgung ab. Nun werden Betroffene und Zeugen gebeten, sich in der Inspektion in Murnau unter der Telefonnummer 08841/61760 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kultursommer Oberammergau: Große Gefühle, hohe Auslastung
Die Passionstheater GmbH zieht nach einem erfolgreichen Kultursommer Bilanz: Auch wenn der „Holländer“ weniger Anziehungskraft hatte als „Nabucco“, gab es 2017 eine …
Kultursommer Oberammergau: Große Gefühle, hohe Auslastung
Bürgerbegehren abgelehnt
Überraschend hat der Garmisch-Partenkirchner Gemeinderat das Bürgerbegehren zum Erhalt von „Zitzmann Spielzeugland“ am Richard-Strauss-Platz 2 mit 12:11 Stimmen für …
Bürgerbegehren abgelehnt
Bozner Markt: Sicherheitskonzept geht auf
Einige Nachtschwärmer, die nicht heimfanden, ein kaputter Holzzaun und gut 50 Parksünder – das sind die Vergehen, die die Mittenwalder Polizei beim Bozner Markt …
Bozner Markt: Sicherheitskonzept geht auf
Der Mittwochabend ist heilig
Seit 40 Jahren treffen sich die „Posthocker“ in einem Garmisch-Partenkirchner Hotel. Im Mittelpunkt stehen dabei Spaß und Diskussionen über Gott und die Welt.
Der Mittwochabend ist heilig

Kommentare