Polizei entschärft Bombe in Berliner McDonald‘s

Polizei entschärft Bombe in Berliner McDonald‘s
+
Die glücklichen Absolventen

Auch ein Lehrer verlässt die Schule

72 Jugendliche haben den Abschluss in der Tasche

Garmisch-Partenkirchen - Der Grundstein ist gelegt: 72 Jugendliche haben an der Wirtschafts- und Berufsfachschule Garmisch-Partenkirchen ihre Prüfungen bestanden. Jetzt stehen sie vor neuen Herausforderungen. 

Rund 700 Minuten haben die Absolventen der Wirtschaftsschule und der Berufsfachschule in Garmisch-Partenkirchen in den vergangenen Wochen in ihre Prüfungen investieren müssen. Dieser Aufwand hat sich durchaus gelohnt, findet der Leiter der Wirtschaftschule, Jochen Feldmeier. Insgesamt 72 Jugendliche haben ihren Wirtschaftsschulabschluss, ihre Mittlere Reife oder ihren Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten geschafft. Damit liegt die Erfolgsquote der Schüler, die ihre Prüfungen bestanden haben, in diesem Jahr bei 93 Prozent. Gemeinsam mit dem Leiter der Berufsschule, Johannes Klucker, und den Berufsfachschul-Leiter Reinhold Rudolph verabschiedete Feldmeier seine Schüler in der Aula der Berufsschule. „Ich freue mich sehr, Euch bald ab Herbst als Azubis hier wiederzusehen“, sagte Klucker. Immerhin wollen mehr als die Hälfte der Schüler keine weiterführende Schule besuchen, sondern eine Ausbildung beginnen.

Der Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Karriere ist für die Absolventen gesetzt, da sind sich Feldmeier und Klucker einig. Auch Landrat Anton Speer (Freie Wähler) und die hiesige CSU-Fraktionsvorsitzende Elisabeth Koch, als Vertreterin von Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer (SPD) gratulieren den Schülern und prophezeiten ihnen dank ihren Abschlüsse eine rosige Zukunft.

Als jeweils Beste abgeschnitten haben in diesem Jahr Martin Meiler von der Berufsfachschule und Theresa Krinninger von der Wirtschaftsschule. Sie erhielten für ihre Leistungen einen Wappenteller und einen Buchgutschein des Elternbeirats. Aber auch Dimitrios Bapkas und Moses Maier konnten sich mit Notendurchschnitten, die besser als 1,5 ausgefallen sind, nicht beklagen. Gemeinsam mit Krinninger qualifizierten sie sich mit ihren Leistungen für den Staatspreis der Regierung von Oberbayern . Die Urkunden dazu konnte ihnen Klucker jedoch noch nicht überreichen. „Diese hat uns die Post vorenthalten“, sagte Feldmeier entschuldigend.

Neben der offiziellen Zeugnisvergabe und der Ehrung der Schüler gab es aber auch Anerkennung für die Lehrer und die Eltern der 72 Absolventen. Besonders die Erziehungsberechtigten hob Klucker in seiner Rede hervor. „Sie haben Euch auf Euren Weg immer begleitet“, sagte er zu den Jugendlichen. „Das ist schon einen extra Applaus wert.“

Nicht nur die Absolventen verlassen nun die Berufsschule. Auch Lehrer Matthias Nöbauer geht nach 41 Jahren, in denen er Textverarbeitung und Kurzschrift unterrichtete, in den wohlverdienten Ruhestand. Auch von Schülerseite kam Lob für die Lehrer. Sebastian Schmitz von der Klasse 10 M ließ die Jahre an der Wirtschaftsschule in seiner Abschlussrede Revue passieren. Dabei bezeichnete er sich und seine Kollegen in ironischem Ton als „kultivierte Störenfriede“, die im Laufe der Jahre „in der Entwicklung auch ein bisschen weitergekommen sind“. Dieser Fortschritt war zu großen Teilen der Verdienst der Pädagogen, betonte Schmitz. „Sie sind uns allen tolle Lehrer gewesen.“

Sie haben bestanden:

Klasse 12 BFS: Daniela Arends, Veronika Baab, Nikolas Bachsleitner, Veronika Bartl, Roman Benedikt, Theresa Haaß, Martin Meiler, Christopher Olm, Julia Sauer, Selina Schretter, Krzysztof Smuk, David Suchodolski, Kristina Trippel, Vincent Wieczorek.

Klasse 10 H: Marlene Baudrexl, Laurin Bründl, Alessa Burger, Theresa Haller, Chiara Höck, Florian John, Lucas-Leon Morgner, Sina Park, Antonia Radegast, Maximilian Rieger, Julian Schröder-Lehnerer.

Klasse 10 M: Simon Engels, Alexander Feix, Nadine Gebhardt, Christoph Hackl, Adrian Joachim, Moses Maier, Lukas Müller, Maximilian Ostler, Domenico Perrelli, Oliver Schiller, Daniel Schindler, Sebastian Schmitz, Anton Stimmer, Maximilian Wäger.

Klasse 11 ZH: Dogukan Atmaca, Dimitrios Bapkas, Benedikt Burkhard, Jamez Fatout, Isabelle van der Heuvel, Christina Kautecky, Alena Lautenbacher, Florian Mader, Sabine Michalska-Borges, Martin Neuner, Sabrina Pfanzelter, Jonas Poniewaz, Gizem Soysal, Dilara Topcu, Sarah Yar.

Klasse 11 ZM: Emre Bahceci, Daniel Beck, Grace Böhm, Andreas Buchholz, Tanja Gärtig, Kaloyan Ivanov, Niklas Keerl, Theresa Krinninger, Arnold Lang, Konstantin Lipf, Sunny Mahmud, Philip Oberhausen, Raphael Reindl, Christoph Steeger, Buket Zamba.

Magdalena Kratzer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Multikulti im Priester-Erholungsheim
Aus Flüchtlingen sollen Mitbürger werden – ein hehres Ziel, von dem man in Wallgau noch ein gutes Stück entfernt ist. Viele Einheimische fremdeln immer noch mit den …
Multikulti im Priester-Erholungsheim
Ursula von der Leyen und James N. Mattis in Garmisch-Partenkirchen: Da stimmt die Chemie
Zum 70. Jahrestag des Marshall-Plans empfängt Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ihren US-Kollegen James N. Mattis in Garmisch-Partenkirchen. Ein Anlass, …
Ursula von der Leyen und James N. Mattis in Garmisch-Partenkirchen: Da stimmt die Chemie
Interview mit Sebastian Bezzel: Übel war nur das blaue Auge
Es läuft gut bei Schauspieler Sebastian Bezzel. Der Garmisch-Partenkirchner ist gefragt. Im Interview spricht er über seine Heimat, „Falsche Siebziger“ und über …
Interview mit Sebastian Bezzel: Übel war nur das blaue Auge
Blitz schlägt in Stadel ein
Feuer in Wallgau: Ein Stadel ist in der Isartaler Gemeinde in Brand geraten. Die Polizei vermutet einen Blitzeinschlag als Ursache. 
Blitz schlägt in Stadel ein

Kommentare