Wolfsspuren am Hörnle bei Bad Kohlgrub

Urinprobe noch nicht ausgewertet

  • schließen

Dass es ein Wolf war, der auf dem Hörnle bei Bad Kohlgrub seine Spuren hinterlassen hat, ist für den Experten Ulrich Wotschikowsky sicher. Letzte Gewissheit gibt es aber erst, wenn die Urinproben analysiert sind.  

Landkreis– Es war ein Wolf, derEnde Februar im Bereich Hörnle/Aufacker zwischen Bad Kohlgrub und Schwaigen unterwegs war. Darüber sind sich die Experten einig, denen Ulrich Wotschikowsky Fotos von der Spur gezeigt hat. Gut 800 Meter war der Forstwissenschaftler aus Oberammergau dieser gefolgt, nachdem ihn ein Jäger aufmerksam gemacht hatte. Charakteristisch für das Tier ist der „geschnürte Trab, das heißt, ein Tritt wird hinter den anderen gesetzt, wie eine aufgereihte Perlenschnur“. Wohin der Wolf gezogen ist, kann niemand sagen. „Niemand hat mehr etwas gesehen“, sagt Wotschikowsky. Endgültige Gewissheit gibt’s erst, wenn dieUrinprobe, die er genommen hat, untersucht worden ist. Noch liegt kein Ergebnis aus dem Senckenberg-Institut in Frankfurt vor. „Das kann dauern“, erklärt er. Um genetische Analysen vorzunehmen, müsse das komplette Labor umgestellt werden. „Das ist ziemlich mühselig. Deshalb warten die Wissenschaftler immer ab, bis eine gewisse Anzahl an Proben zusammengekommen ist.“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zitzmann-Bürgerentscheid: Initiatoren hoffen auf hohe Beteiligung
Am Sonntag, 17. Dezember, entscheiden die Garmisch-Partenkirchner, ob Spielwaren Zitzmann für die mindestens nächsten vier Jahre am Richard-Strauss-Platz bleiben darf …
Zitzmann-Bürgerentscheid: Initiatoren hoffen auf hohe Beteiligung
Ehrenbürger-Debatte: Späterer Bürgermeister leistet Meineid 
Der langjährige Murnauer Bürgermeister und Ehrenbürger Wilhelm Simet hat nach dem Zweiten Weltkrieg einen Meineid geleistet. Der im Rathaus liegende Personalakt bleibt …
Ehrenbürger-Debatte: Späterer Bürgermeister leistet Meineid 
Verhärtete Fronten in Uffing
Der Streit um die erstmalige Herstellung der Rosen- und Fliederstraße in Uffing ist weiter am Köcheln. Ob die Gemeinde das Projekt planungsgemäß 2018 umsetzen kann, …
Verhärtete Fronten in Uffing
Curling-Streit spitzt sich zu
Ruhe? Von wegen: Jetzt ziehen auch die Gemeindewerke vor Gericht. Der Münchner OSP-Chef Klaus Pohlen weist allerdings den Vorwurf der Fälschung zurück.
Curling-Streit spitzt sich zu

Kommentare