+
Den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Wildegg spielt Wolfgang Fierek in dem ZDF-Film „Marie fängt Feuer“. Auch echte Feuerwehrmänner aus Bad Bayersoien sind bei dem Einsatz als Komparsen dabei.

Lokale Drehorte bei „Marie fängt Feuer“ 

ZDF-Herzkino: Bayersoier Feuerwehrmänner vor der Kamera

  • schließen

Bad Bayersoien – Das bayerische Voralpenland wählen Fernseh-Produzenten immer wieder aus für ihre Herz-Schmerz-Geschichten: Die idyllische Landschaft eignet sich bestens als Bilderbuch-Kulisse. Wie jetzt wieder in Bad Bayersoien.

In Kürze sind im ZDF zur besten Abend-Sendezeit (20.15 Uhr) die ersten beiden Filme der neuen „Herzkino“–Reihe „Marie fängt Feuer“ zu sehen, jeweils in einer Länge von eineinhalb Stunden: Die Fernsehbeiträge laufen am 20. und 27. November, jeweils ein Sonntag. Heimischen Zuschauern werden dabei manche Schauspieler und Plätze durchaus vertraut vorkommen, denn die Aufnahmeteams bauten ihre Kameras für die verschiedenen Szenen in Steingaden, Schönberg, Seehausen, Grafenaschau und eben auch in Bad Bayersoien auf. Im Zentrum der Handlung steht dabei die junge Marie (Christine Eixenberger), die als hoch engagiertes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Wildegg ihren Mann steht und alles unternimmt, um ihren Mitmenschen zu helfen. Neben Eixenberger sind in den Streifen noch Wolfgang Fierek, Saskia Vester, Stefan Murr, Katharina Müller-Elmau und der gebürtige Oberammergauer Gabriel Raab im Einsatz für Heimat und Gemeinschaft.

Etliche Drehtage mit den bekannten Darstellern verbrachten auch die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bayersoien. Erster Kommandant Franz Niggl beschreibt die Aufgaben: „Wir haben mit den Darstellern gewisse Abläufe bei Einsätzen durchgeprobt, mussten manche Szenen wie zum Beispiel mit dem Atemschutz selbst spielen und waren als Komparsen mit dabei.“ Dabei sei die Atmosphäre vor und nach den Drehs sowie das Miteinander mit den prominenten Schauspielern „sehr locker und entspannt“ gewesen: „Das sind durch die Bank alles sehr nette Leute, mit denen man sich gut unterhalten konnte und die auch sehr interessiert waren an der Arbeit und den Aufgaben einer Freiwilligen Feuerwehr. Das hat mich schon beeindruckt“

Die in dem Film dargestellte Situation, dass inzwischen auch Mädchen und junge Frauen im aktiven Feuerwehrdienst stehen, kennt man auch in Bad Bayersoien. Derzeit verfügt die Wehr zwar nur über eine weibliche Einsatzkraft bei insgesamt 64 Aktiven, nämlich Sabine Jörg, „aber wir hatten auch schon mal vier“, wie Kommandant Niggl weiß. Probleme gibt es keine: „Sie werden von unseren Burschen akzeptiert und verrichten ihre Arbeit zuverlässig und gut.“ Der Feuerwehr-Chef ist überzeugt davon, „dass Frauen eine Bereicherung für die Feuerwehren sind“. Sie gingen oft mit einem anderen Blick ans Einsatzgeschehen ran. Und aus Erfahrung kann er nur bestätigen, „dass Feuerwehrfrauen sehr, sehr zuverlässig sind“.

Wie eben die Marie in dem Spielfilm. Wobei in dem Streifen noch ein sehr reales und aktuelles Problem der Feuerwehren aufgegriffen wird, nämlich der zunehmende Nachwuchsmangel. Sogar eine Auflösung der FFW Wildegg steht im Raum. Doch auf Marie ist wieder Verlass . . .

Info

„Marie fängt Feuer“, ZDF:

20. und 27. November,

jeweils 20.15 Uhr

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Geld für Michael Ende
Garmisch-Partenkirchen - „Nicht mehr zeitgemäß“ lautet das harte Urteil über die Michael-Ende-Dauerausstellung. Nachdem kein Geld für eine Neukonzeption vorhanden ist, …
Kein Geld für Michael Ende
Junge Nachwuchstrachtler gesucht
Garmisch-Partenkirchen - Der Volkstrachtenverein D’Werdenfelser Partenkirchen wird in diesem Jahr 130 Jahre alt. Wie es zukünftig weitergeht, ist fraglich. Es fehlt …
Junge Nachwuchstrachtler gesucht
Eisbrocken fällt auf Straße, Auto landet im Graben
Bad Bayersoien - Glück im Unglück hatte eine Ohlstädterin bei einem Unfall auf der B23. Sie rutschte mit ihrem Wagen in den Straßengraben. Verletzt hat sich die Fahrerin …
Eisbrocken fällt auf Straße, Auto landet im Graben
Endspurt beim Vorzeigeprojekt Nr. 1
Bad Kohlgrub – Im Sommer 2017 soll der Umbau des Lampl-Anwesens fertiggestellt werden. Vor allem der Denkmalschutz ist eine große Herausforderung und bereitet zugleich …
Endspurt beim Vorzeigeprojekt Nr. 1

Kommentare