+
Liebling der Damen: Sänger Hansi Hinterseer.

ZDF dreht Adventssendungen

Schlagerstars am Mohrenplatz

Garmisch-Partenkirchen - Der Fernsehgarten kommt nach Garmisch-Partenkirchen und mit ihm ein großes Staraufgebot: Einer der Gäste ist Andreas Gabalier. Noch gibt es Karten für die drei Advents-Sendungen.

Der Fernsehsehgarten gehört zu den Quotengaranten für das ZDF: Um die zwei Millionen Zuschauer schalten ein, wenn Andrea Kiewel Sonntagsmittags ein Gute-Laune-Programm mit Pop- und Schlagermusik präsentiert. Schon allein wegen solcher Zuschauerzahlen ist es ein absoluter Glücksfall, dass der Fernsehgarten nach Garmisch-Partenkirchen kommt. Und das nicht nur einmal: Gleich drei Sendungen werden Ende November am Mohrenplatz produziert.

Entsprechend groß ist die Freude bei den Verantwortlichen bei GaPa-Tourismus. Sie wissen: Der Werbeeffekt für die Marktgemeinde ist praktisch unbezahlbar. Würde man entsprechend Reklame-Spots beim ZDF buchen, „würde das in die Millionen gehen“, erklärt Stephanie Vogel von GaPa-Tourismus. Und sie verrät: Das Marketing-Team hat recht kurzfristig von den großen Plänen erfahren, die die Fernsehleute mit Garmisch-Partenkirchen haben. Grünes Licht gibt es praktisch erst seit etwas mehr als einer Woche.

Fernsehlandschaft rund um die Eiszauber-Fläche

Nun ist aber klar, dass ein riesiges Staraufgebot an den Fuß der Alpspitze kommt. Darunter: Andreas Gabalier, Chris de Burgh, die Kastelruther Spatzen, Beatrice Egli, die Bands Stanfour, „voXXclub“, „Caught in the Act“ und Glasperlenspiel, die Wiener Sängerknaben und Nick Howard. Sie stehen alle auf der Bühne, oder besser gesagt, auf den Bühnen in der Garmischer Fußgängerzone. Die Fernsehlandschaft wird rund um die Eiszauber-Fläche von Mohrenplatz-Wirt Andreas Fischer aufgebaut. Die Vorbereitungen starten am 17. November. Vorher werden aber Fernseh-Teams im Ort unterwegs sein. „Wegen der so genannten Schnittbilder“, erklärt Vogel. Das heißt, dass schöne Impressionen gefilmt werden.

Höhepunkt der ZDF-Produktion ist die Fernsehgarten-Live-Sendung am ersten Adventssonntag, 27. November, die bereits ausverkauft ist. Für die zwei Aufzeichnungen, die für den 24. und 25. November für 11 Uhr geplant sind, können aber noch Karten erworben werden.

Auch "Volle Kanne" kommt auf den Mohrenplatz

Damit aber nicht genug in der Mega-Fernsehwoche: Am 22. und 23. November dreht das ZDF noch Sendungen für sein Vormittagsformat „Volle Kanne“ am Mohrenplatz. Eine weitere Werbeplattform für die Marktgemeinde. Sie ist nach Angaben des Senders aus einem speziellen Grund in den Fokus gerückt: Für die Adventsausgaben des Fernsehgartens sollte es ein spezieller Ort ein. Mit der Zugspitze, der Nähe zu Tirol, seinem Wintersport-Charakter und der schönen Stimmung am Mohrenplatz mit seiner Eislauffläche habe Garmisch-Partenkirchen voll gepunktet.

Nadja Hoffmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn der eigene Bruder unwählbar wird
Das Leben treibt oft seltsame Blüten: Im Falle von Claudio Corongiu geht es um etwas hochgradigÄrgerliches: Am Sonntag bemüht sich sein jüngerer Bruder Enrico um ein …
Wenn der eigene Bruder unwählbar wird
Umjubelte Premiere von „Der Glöckner von Notre-Dame“
Jugendliche bringen „Der Glöckner von Notre-Dame“ in der Aula des Werdenfels-Gymnasiums auf die Bühne. Das Publikum ist begeistert. Und das, obwohl nur zwei Wochen …
Umjubelte Premiere von „Der Glöckner von Notre-Dame“
Vier Konzepte fürs Kurhaus-Areal in Bad Bayersoien 
Homöopathisches Heilzentrum oder eher ein Ort für Patienten-Betreuung? Standort für schicke Ferien-Wohnungen oder doch für einen neuen Hotel-Komplex? Das sind die vier …
Vier Konzepte fürs Kurhaus-Areal in Bad Bayersoien 
Kramertunnel: Dobrindt löst Versprechen ein
Dem Bau des Kramertunnels steht nichts mehr im Weg. Das 190-Millionen Euro-Vorhaben, das den Ortsteil Garmisch entlasten soll, kann nach Jahren des Stillstand …
Kramertunnel: Dobrindt löst Versprechen ein

Kommentare