+
Georg Pantele moniert, wie Kommunalpolitiker behandelt werden. 

Änderungen im Gemeinderat Uffing

„Hoher zeitlicher Einsatz“: Pantele hört auf

Für eine große Überraschung hat Georg Pantele bei der jüngsten Uffinger Gemeinderatssitzung gesorgt. Der langjährige Kommunalpolitiker (CSU/Bürgerliste) will sein Gemeinderatsmandat zum 1. Mai dieses Jahres niederlegen. 

Uffing – Wie Pantele in seiner Stellungnahme erläuterte, könne er den „hohen zeitlichen Einsatz“ aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen nicht mehr länger leisten.

Angesichts der großen Herausforderungen, die er zukünftig auf den Gemeinderat zukommen sieht, fehlten ihm „die Kraft und Entschlossenheit“, daran mitzuarbeiten, zumal er auch noch als ehrenamtlicher Kirchenpfleger tätig sei. Dieses Amt wolle er auch weiterhin ausführen.

Georg Pantele saß 15 Jahre im Uffinger Gemeinderat und nutzte seine Redezeit nun auch dazu, einmal Kritik daran zu üben, wie man als Kommunalpolitiker von den Bürgern oft behandelt werde; unter anderem habe er selbst miterleben müssen, wie aus langjährigen Freundschaften Feindschaften wurden, nur weil er als Gemeinderat Entscheidungen zum Wohle der Allgemeinheit und gegen individuelle Wünsche getroffen habe.

Pantele schloss allerdings auch nicht aus, dass er – sollte sich seine persönliche Situation wieder entspannen – nicht irgendwann wieder für das Gemeinderatsgremium kandidieren werde. „Es muss ja kein Abschied für immer sein.“ 

Franziska Seliger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Jahre „Fitz und Fine“
Nach einem Tief kommt ein Hoch, heißt es. „Fitz und Fine“ befindet sich im Aufstieg. Nach harten Jahren, in denen der Mittenwalder Kinder-Großtagespflege …
Fünf Jahre „Fitz und Fine“
Traktor und Fähre im Staffelsee versenkt
Ein Traktor landete am Nachmittag samt Anhänger im Staffelsee. Er sollte mit einer Fähre transportiert werden und rollte ins Wasser. Die Fähre kenterte.
Traktor und Fähre im Staffelsee versenkt
Kirchenböbl-Debatte: Informationen sollen fließen
Das Beste kommt zum Schluss, könnte man sagen: Als Punkt neun von neun ist in der nächsten Gemeinderatssitzung wieder einmal der Kirchenböbl dran. Diesmal geht‘s unter …
Kirchenböbl-Debatte: Informationen sollen fließen
Gau Werdenfels: Freie Ämter, keine Kandidaten
Die Wahlen im Frühjahr 2018 werden für den Gau Werdenfels zu einer großen Herausforderung. Den Ämter gibt es viele zu besetzen. Doch es fehlen die Kandidaten dafür. …
Gau Werdenfels: Freie Ämter, keine Kandidaten

Kommentare