+
Sie halten die Fäden in der Hand: (v. l.) die Organisatoren Heinrich Albrecht (Agentur Plan B), Kurdirektorin Petra Vogt und Wolfgang Pohl (Vivalpin).

Zugspitz-Ultratrail 2012: Mehr Läufer, mehr Programm

Grainau - Die Daten des Zugspitz-Ultratrails sind unglaublich. Die Teilnehmer laufen rund um die Zugspitze und das Wettersteingebirge - 100 Kilometer, 5420 Höhenmeter. Vom 22. bis 24. Juni findet die Extremsportveranstaltung in Grainau statt - mit einem großen Rahmenprogramm für Zuschauer.

Die Begeisterung und die Herzlichkeit, mit der auch die letzten Teilnehmer in der Nacht noch von den Grainauern empfangen wurden, haben ihn vergangenes Jahr tief berührt. „Diese Stimmung im Kurpark, das war phantastisch“, schwärmte Heinrich Albrecht, Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur Plan B aus München. Deshalb freut er sich schon auf die zweite Auflage des Salomon Zugspitz Ultratrails in Grainau: Vom 22. bis 24. Juni findet die Extremsportveranstaltung statt. Waren es 2011 rund 700 Teilnehmer aus 14 Nationen, erwartet Albrecht diesmal bis zu 950 internationale Starter.

Bürgermeister Andreas Hildebrandt und Kurdirektorin Petra Vogt rechnen zudem mit vielen Zuschauern – für die ein noch größeres Rahmenprogramm vorbereitet wird. Der Kurpark verwandelt sich drei Tage lang in ein kompaktes Veranstaltungsgelände. Abends etwa dürfen Einheimische und Gäste selbst aktiv werden: Von 20 bis 21.15 Uhr bietet die Läuferin Julia Böttger einen Workshop für Trailrunning in der Dunkelheit an. Nur eine Viertelstunde später startet der „Petzl Night on Trail“: ein Nachtlauf für Erwachsene, Jugendliche und Kinder auf einer 4,8 Kilometer langen Strecke. Wer keine Stirnlampe hat, kann dabei ein neues Modell testen.

Der Samstag steht im Zeichen der Sportler: Um 7.15 Uhr machen sich die Ultratrail-Läufer auf den Weg; der Startschuss in Leutasch fällt um 9 Uhr. Die Sieger des mit 68,8 Kilometern kürzeren Supertrails werden gegen 16.15 Uhr erwartet, die des Ultratrails gegen 18.10 Uhr. Ab 21 Uhr findet dann eine Party mit DJ im Musikpavillon statt. So können sich die Zuschauer wach halten, denn der Zielschluss für den Supertrail ist um 2 Uhr, der für den Ultratrail erst um 9 Uhr am Sonntag. Die große Siegerehrung steigt ab 10 Uhr.

Erstmals gibt es einen exklusiven Service für Zuschauer: Sie können zwischen 20 und 22 Uhr stündlich mit der Kreuzeckbahn aufs Kreuzeck fahren, um die Läufer zu verfolgen. Von 20 bis 5 Uhr fährt die Bahn stündlich in das Tal.

Matthias Holzapfel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notfalleinsatz am Teufelstättkopf: Wanderin stirbt an der Unfallstelle
Sie konnten nichts für sie tun: Trotz der großen Bemühungen der Einsatzkräfte ist eine Frau am Teufelstättkopf gestorben. Im Beisein ihres Ehemanns.
Notfalleinsatz am Teufelstättkopf: Wanderin stirbt an der Unfallstelle
Grüne liebäugeln mit Kreisverkehr
Murnau hat ein Verkehrsproblem, vor allem auf den stark befahrenen Durchfahrtsstraßen. Staus gehören zur Tagesordnung. Grünen-Gemeinderätin Veronika Jones drängt darauf, …
Grüne liebäugeln mit Kreisverkehr
Garmisch-Partenkirchen macht den Weg frei für Senioren-Wohnungen
Der erste Schritt ist getan: Die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen verkauft das ehemalige Zollamt an der Parkstraße an die gemeinnützige LongLeif GaPa gGmbH.
Garmisch-Partenkirchen macht den Weg frei für Senioren-Wohnungen
Tempo 30 in ganz Unterammergau
Der Gemeinderat hat das allgemeine Tempolimit für das Ammertal-Dorf beschlossen. Nicht aber ohne Diskussionen. 
Tempo 30 in ganz Unterammergau

Kommentare