1. Startseite
  2. Lokales
  3. Regionen

Handball: Erdings Damen sind heiß aufs Derby

Erstellt:

Kommentare

Erding - Derbyzeit in Erding: Die Handball-Damen des TSV empfangen am Samstag um 17.30 Uhr die SpVgg Altenerding 2.

Das Stadtduell am Samstag um 17.30 Uhr in der Semptsporthalle ist auch ein Duell von Tabellennachbarn. Die Altenerdingerinnen rangieren nämlich derzeit unmittelbar vor den Erding Celtics auf dem vierten Tabellenplatz der Bezirksklasse Mitte. Bisher konnte die SpVgg in drei Spielen einmal gewinnen.

Für die bislang noch punktlosesn Celtics ist die Saison bisher mit viel Pech behaftet. Durch den krankheits- und berufsbedingten Ausfall mehrerer Spielerinnen mussten die Partien gegen Schrobenhausen und Karlsfeld mangels Verlegungsmöglichkeiten kampflos abgegeben werden. Jetzt hat auch noch eine Grippewelle in der vergangenen Woche einen Großteil der Mannschaft außer Gefecht gesetzt.

Für das Derby hofft Trainer Christian Ball auf die Rückkehr einiger Spielerinnen. Daniela Wilker wird für die verletzte Tanja Hettwer das Tor hüten.

Direkt im Anschluss an das Derby bekommen es die Erdinger Herren mit dem TSV Karlsfeld 2 zu tun. Anpfiff ist um 19 Uhr. Angesichts der Tabellensituation gehen die Celtics als klarer Außenseiter in die Partie. Die Gäste rangieren mit 9:1 Punkten an der Spitze der Bezirksklasse Mitte, während Erding das Schlusslicht ist. Wenigstens kann Trainer Christian Smagacz gegen Karlsfeld wieder mit einem größeren Kader antreten. Zuletzt mussten die Celtics in Unterzahl spielen. Im Tor steht Routinier Gottfried Sperr. Weiter fehlen die Leistungsträger Maximilian Thalhammer und David Steinmetz. Trotzdem möchten sich die Erdinger möglichst gut verkaufen und dem Favoriten nicht kampflos das Feld überlassen. (cba/mol)

Auch interessant

Kommentare