+
Kopf an Kopf um den Posten des Münchner Oberbürgermeisters: Dieter Reiter (links) und Josef Schmid.

CSU legt nach

Neue Umfrage: Kopf-an-Kopf-Rennen bei OB-Wahl

München - Jetzt legt auch die CSU nach: Die Partei hat eine Umfrag zur Kommunalwahl in Auftrag gegeben, die ein Kopf-an-Kopf-Rennen voraussagt.

Die CSU legt nach: Laut einer von der Partei in Auftrag gegebenen Emnid-Umfrage liegt Dieter Reiter, der OB-Kandidat der SPD, mit 32 Prozent nur hauchdünn vor CSU-Kontrahent Josef Schmid, den 31 Prozent der Münchner wählen würden. Sabine Nallinger von den Grünen kommt auf 14 Prozent. Ebenfalls interessant: Die CSU hat Umfrageergebnisse für die Stadtratswahl vorgelegt. Demnach käme die CSU auf 34 Prozent, die SPD auf 26 Prozent und die Grünen auf 12 Prozent. Allerdings sind in diesen Ergebnissen auch die unentschlossenen Wähler enthalten - was die insgesamt geringeren Prozentzahlen erklärt.

Erst am Donnerstag hatte die SPD eine Umfrage vorgestellt, laut der 43 Prozent der Befragten Dieter Reiter wählen würden und nur 34 Prozent den CSU-Mann Josef Schmid. Die Ergebnisse für die Stadtratswahl wollte die Partei nicht veröffentlichen - wenn sie ähnlich ausfallen wie die der CSU-Umfrage, ist das auch kein Wunder. Generell gibt es laut der Emnid-Umfrage noch viele Unentschlossene.

Auch interessant

Kommentare