Gratulation mit Blumen: Noch-Landrat Friedrich Zeller im Gespräch mit Andrea Jochner-Weiß, die dann zum Feiern ihres Wahlsieges in ihr Heimatdorf Wilzhofen ging. foto: gro

Andrea Jochner-Weiß neue Landrätin

Weilheim-Schongau - Andrea Jochner-Weiß (CSU) ist neue Landrätin von Weilheim-Schongau: Bei der gestrigen Stichwahl setzte sie sich klar mit 68 Prozent der Stimmen gegen Amtsinhaber Dr. Friedrich Zeller (SPD) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 47 Prozent.

Um 18.54 Uhr, einige Gemeinden hatten ihre Ergebnisse noch gar nicht gemeldet, gestand Noch-Landrat Zeller (47) seine Niederlage ein und gratulierte Jochner-Weiß (52) ganz offiziell. Im Sitzungssaal des Landratsamtes an der Pütrichstraße in Weilheim brandete Beifall auf, die CSU-Anhänger, unter ihnen waren auch Verkehrsminister Alexander Dobrindt und Ex-MdL Renate Dodell sowie ihr Nachfolger Harald Kühn, waren in der Überzahl. Mit Jochner-Weiß steht im Landkreis, der sechs Jahre von einem SPD-Mann regiert worden ist, nun erstmals eine Frau an der Spitze.

Jochner-Weiß’ Erfolg, die schon im ersten Wahlgang mit 40,5 Prozent vorn gelegen war, zeichnete sich von Anfang an ab. Als die ersten kleineren Gemeinden ausgezählt waren, lag sie bei annähernd 75 Prozent. Ein Debakel erlebte Amtsinhaber Zeller in Penzberg, wo er sein Abschneiden von 16,8 Prozent im ersten Wahlgang mit 14,5 Prozent sogar noch unterbot. Nur in seiner Heimatstadt Schongau lag Zeller mit 58 Prozent vor Jochner-Weiß.

Die Siegerin musste ihre Dankesrede mehrfach unterbrechen, Tränen der Freude liefen über ihr Gesicht. Sie freue sich und würde „am liebsten jeden drücken.“ Bei ihrer Arbeit als Landrätin wolle sie Parteipolitik so weit wie möglich heraushalten.

Vorher hatte Zeller sich bei seinen Helfern bedankt und Jochner-Weiß mit Blumen gratuliert. Mit leicht belegter Stimme, aber inhaltlich souverän ging er auf seine Laufbahn ein, erinnerte an sein „Bubenstück“ 2008, als er die Stichwahl gegen Amtsinhaber Luitpold Braun (CSU) gewann. „Darauf bin ich mein ganzes Leben stolz.“ jt

Auch interessant

Kommentare