Kommunalwahl Weilheim

Wahl in Weilheim: Loth und Zirngibl in der Stichwahl

Es war verdammt eng in Weilheim. Doch am Ende stand fest: Der amtierende Bürgermeister Markus Loth (BfW) muss gegen Stefan Zirngibl (CSU) in die Stichwahl.

Bis zum Ende war die Spannung groß im Weilheimer Rathaus: Der amtierende Bürgermeister schwankte von den ersten Ergebnissen bis zum Endergebnis zwischen 49 und 50 Prozent der Stimmen. Doch am Ende reichte es nicht für die absolute Mehrheit: 49,75 Prozent gaben Loth ihre Stimme. Damit fehlen ihn nur rund 30 Stimmen.

Stefan Zirngibl (CSU) kam auf 21,6 Prozent der stimmen und ist damit zweitbester Kandidat. Er wird bei der Stichwahl am 30. März erneut gegen Loth antreten.

Überraschend gut schnitt Wolfgang Mini (Freie Wähler) ab: Er holte 10,6 Prozent. Horst Martin (SPD) war von seinem Ergebnis von 10,7 Prozent sehr enttäuscht. Ulrich Klinkicht (Miteinander) holte 4,5 Prozent, Saika Merx (FDP) 2,7 Prozent.

Die Wahlbeteiligung in Weilheim war gering: Nur 56,6 Prozent der Wahlberechtigten machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare